VG-Wort Pixel

Sommertrend 2021 Dieses 60er-Jahre-Kleid feiert sein Comeback

Diane Kruger
Diane Kruger
© Christian Vierig / Getty Images
Während der Haute-Couture-Week in Paris haben wir einen Trend entdeckt, der sich bereits in den 60er-Jahren bewährt hat. Welcher das ist, lest ihr hier. 

Lange Zeit hat uns das Maxi-Dress im Sommer in seinen Bann gezogen. Doch das Summer-It-Piece bekommt jetzt Konkurrenz – von einem Kleid, welches sich bereits in den 60er-Jahren behaupten konnte. Das Mini-Kleid im kastigen Schnitt ist zurück und feiert sein Comeback auf der Paris Haut-Couture-Week. Und wir wissen: Was hier getragen wird, hat auf jeden Fall großes Trend-Potenzial. 

Mini-Dress: Das macht den Charme aus

Den Fehler, den du beim Mini-Kleid nicht machen solltest: Es aufgrund seines kurzen Schnitts als "billig" einzustufen und deswegen nicht zu tragen. Denn der Charme des Kleides liegt darin, dass der Schnitt am Bein zwar kurz ausfällt, es durch den hochgeschlossenen Ausschnitt und der kastigen Form jedoch einen angezogenen und eleganten Eindruck vermittelt. Mit dem richtigen Styling kannst du diesen Effekt sogar noch mehr verstärken.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

So stylst du das Mini-Kleid am besten

Wenn du ein passendes Mini-Kleid gefunden hast, braucht es nicht mehr viel. Ganz im Gegenteil: Damit dein Look rund wird, style am besten ganz nach dem bereits bekannten Motto "weniger ist mehr". Setze dabei auf filigranen Schmuck wie beispielsweise kleine Hoops in Gold oder Ringe im Layering-Look- Auch ein schmaler Armreif matcht mit dem Mini-Kleid. Was die Schuhauswahl betrifft, hast du (fast) freie Hand: Ob Sneaker, markante Ankleboots oder lässige Sandalen, bei der Wahl der Schuhe setzen wir auf einen gekonnten Stilbruch. Ein ebenfalls stylischer Stilbruch ist ein Oversize-Blazer, wie ihn Schauspielerin Rebecca Dayan zu ihrem Mini-Dress kombiniert. 

Rebecca Dayan während der Jacquemus "La Montagne" Show in Saint-Denis. 
Rebecca Dayan während der Jacquemus "La Montagne" Show in Saint-Denis. 
© Edward Berthelot / Getty Images

Mini-Kleid: Darauf solltest du ebenfalls achten

Achte beim Kauf unbedingt auf einen hochwertigen, wenn nicht sogar besonders festen Stoff. Das sorgt dafür, dass das Kleid nicht hochweht und in seiner Form bleibt. In Sachen Make-up und Styling mögen wir es ebenfalls am liebsten lässig mit einem natürlichen Tages-make-up und einem locker sitzenden Dutt. Auch ein Sleek-Look, wie Topmodel Joan Smalls ihn trägt, passt zum Kleid und sorgt für einen coolen Twist. So wirkt das Mini-Kleid weder spießig noch billig, sondern ultra-modern und feminin. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Verwendete Quellen: Instagram.com

Brigitte

Mehr zum Thema