5 geniale Hacks, mit denen unsere Gaderobe den Winter übersteht

Schmutzrand auf den Stiefeln oder zu viele Fussel auf dem Samt-Top? Wir zeigen euch fünf geniale Hacks, mit denen unsere Garderobe den bevorstehenden Winter gut übersteht.

#1: Gegen Laufmaschen in der Strumpfhose:

Besprüht eure Strumpfhose mit einem Haarspray, welches einen starken Halt hat. Dadurch ziehen sich die Fasern zusammen und die Strumpfhose ist vor Laufmaschen geschützt. Eure Strumpfhose hält nie den Winter über? Liest euch diesen Gefrier-Tipp für eine längere Lebensdauer von Strumpfhosen durch:

5 geniale Hacks, mit denen unsere Gaderobe den Winter übersteht

Lies auch

Mit diesem Trick haben Laufmaschen KEINE Chance mehr

#2: Schmutzrand auf den Stiefeln entfernen:

Es hört sich verrückt an, soll aber wirklich funktionieren: Eure Wildlederstiefel haben einen Schmutzrand und ihr wisst nicht, wie ihr sie wieder sauber bekommt, ohne dass das Wildleder darunter leidet? Reibt ein Stück trockenes Brot über den Schmutz und schon saugt sich das Brot mit dem Schmutz voll. Ihr glaubt es nicht? Probiert es aus!

Damit die Stiefel wieder so schön wie zum Zeitpunkt eures Kaufes aussehen, anschließend mit einer Zahnbürste das Leder putzen. Danach sind sie wieder wie neu!

#3: Funktioniert euren Beautyblender als Fusselrolle um!

Das angesagte Trendmaterial Samt (die schönsten Teile könnt ihr hier nachshoppen) zieht Fussel nur so an. Damit das Oberteil aber nicht komplett mit Fusseln bedeckt ist, könnt ihr euren heiß geliebten Beautyblender umfunktionieren. Den Make-up-Schwamm einfach anfeuchten und über das Material streichen. So werden die Fussel im Nu angezogen und das Top ist frei von nervigen kleinen Härchen.

#4:So entfernt ihr nerviges Pilling

Ihr habt euch einen schönen und vor allem warmhaltenden Pullover gekauft und schon nach ein paar Mal Tragen zeigen sich kleine Knötchen? Ein Bimsstein hilft: Einfach Pulli glatt ziehen und den Stein vorsichtig darüber rubbeln. Schon werden die Knötchen vom Pulli entfernt. 

#5: Wohin mit der frisch gewaschenen Wäsche?

Für die frisch gewaschene Wäsche ist zum Trocknen kein Platz mehr in der Wohnung? Kein Problem! Auch bei kalten Temperaturen kann Wäsche draußen auf dem Balkon getrocknet werden. Das geht sogar schneller als in den beheizten Wohnräumen. Den physikalischen Vorgang nennt man Sublimation und alle Details könnt ihr euch hier noch einmal durchlesen: 

5 geniale Hacks, mit denen unsere Gaderobe den Winter übersteht

Lies auch

Darum solltest du deine Wäsche bei Frost aufhängen


Ist die Wäsche trocken, fühlt sie sich dennoch kalt an. Damit wir jedoch sofort wieder in die Jeans hüpfen können, nimmt euren Föhn zur Hand und föhnt auf leichter Stufe in die Hose hinein, bis sie komplett warm ist. So lässt sie sich doch gleich viel angenehmer anziehen.

Text: KaHe
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!