Wir haben unseren BH jahrelang falsch angezogen - wisst ihr, wie es richtig geht?

Ihr dachtet, einen BH anzuziehen wäre längst Routine für euch? Das war womöglich ein Fehler! Denn viele Frauen gehen dabei anders vor, als Experten empfehlen.

Die Lage ist ernst. Denn eigentlich dachten wir, wenn es um BHs geht, wüssten wir Frauen alles. Aber das ist nicht so. Offenbar haben viele von uns ihre Büstenhalter jahrelang völlig falsch angezogen! Wir verraten euch jetzt, wie es tatsächlich funktioniert.

So zieht ihr einen BH richtig an

So machen es viele: den BH am Bauch schließen, ihn dann drehen und schließlich die Träger über die Arme ziehen. Ihr habt das bisher auch immer so gemacht? Tja, dann lagt ihr wohl falsch. Darauf weist jetzt unter anderem ein Foto hin, das gerade bei Twitter die Runde macht. 

Denn auf dem Bild, das für Diskussionen unter Frauen sorgt, ist auf einem Schild die "richtige" Art einen BH anzuziehen abgebildet. Und die geht so:

1. Den BH anziehen – also die Träger über die Schultern und die Cups an die richtigen Stellen. Dann schließt ihr den BH am Rücken (Verrenkung inklusive) im letzten bzw. lockersten Haken.

2. Die Brust im Cup etwas anheben, sodass sie richtig im Körbchen sitzt. Einfach anziehen reicht da nicht! 

3. Die Träger richtig einstellen. Das muss allerdings nicht jeden Tag sein, sondern laut Etikett nur alle paar Monate. 

Was stimmt wirklich?

Eine Menge Twitter-User wundern sich über die Anleitung. "Mir wurde eben gesagt, ich hätte meinen BH 20 Jahre lang falsch angezogen. Euch geht's vielleicht genauso!", twittert die Userin, die das Bild gepostet hat. Und natürlich: Sie ist nicht alleine. Scheint, als hätten viele Frauen seit ihrer Pubertät mit einem Irrglauben gelebt. Aber was ist an der Beschreibung auf dem Etikett dran? Ist das wirklich korrekt?

Ra’el Cohen, Head of Design der Lingerie-Marke "ThirdLove", hat im Interview mit Huffingtonpost verraten: "Die meisten Frauen tragen ein BH-Band, das zu groß für sie ist. Wenn du einen brandneuen BH in einem anderen Haken als dem lockersten trägst, dann ist er vermutlich zu groß." Sie rät: Der BH sollte gemütlich sein, wenn ihr ihn im letzten Haken tragt. Und außerdem könnt ihr euch darin viel leichter bewegen. Leuchtet ein! 

Aber wieso müssen wir ihn im Rücken verschließen? Fakt ist: Es geht beides – im Rücken oder am Bauch. Allerdings sei es laut der Expertin der idealere Weg, den BH im Rücken zu verschließen, da das Band und die BH-Bügel so exakt aufliegen. Wer den BH erstmal herumdrehen muss, der läuft Gefahr, dass der BH etwas schief sitzt.

Und was ist mit den Trägern? Sie nur einmal alle paar Monate wieder einzustellen erscheint uns zu wenig. Und das ist es auch! Wir empfehlen euch, sie nach jeder Wäsche wieder richtig einzustellen, da sie sich durch die Waschmaschine oft verziehen. Wichtig dabei ist, dass kein Druckgefühl auf den Schultern entsteht. Dann sind die Träger viiiel zu eng. 

Videotipp: 5 Dinge, die passieren, wenn du deinen BH zu selten wäschst

Wie oft muss man den BH wechseln? Frau im BH steht vor dem Spiegel

fde
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

BH richtig anziehen: Frau, die sich einen BH anzieht
Wir haben unseren BH jahrelang falsch angezogen - wisst ihr, wie es richtig geht?

Ihr dachtet, einen BH anzuziehen wäre längst Routine für euch? Das war womöglich ein Fehler! Denn viele Frauen gehen dabei anders vor, als Experten empfehlen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden