Diese 5 Farben stehen Blondinen besonders gut!

Bei der Wahl der Kleidung spielt die eigene Haarfarbe keine Rolle? Falsch. Wir verraten, welche Farben Blondinen besonders gut stehen.

1. Blau

Besonders gut stehen Blondinen kräftige Blautöne. Auch Dunkel- oder Hellblau verpassen einen strahlenden Teint. Doch vor allem ein mittleres Kobaltblau sorgt für einen aufregenden Hingucker - gerade für Haare in Aschblond. Das wissen auch Blogger, Fashionistas und internationale Promis und greifen deshalb immer wieder gerne zu dieser Farbe. Tipp: Auch alles, was aus Denim ist, sieht toll aus, wie zum Beispiel ein Jeanshemd. Hier zeigen wir euch tolle Frisuren, Stylings und Pflegetipps für blonde Haare.

So steht deine Hose nie wieder am Rücken ab

New on www.eatsleepwear.com // click link in bio for full details ?? #eatsleepwear #blogger #fashion #ootd #plaid

Ein von Kimberly Lapides (@eatsleepwear) gepostetes Foto am

2. Ein kräftiges Rot

Wer hat behauptet, ein kräftiges Rot würde nur an brünetten Frauen toll aussehen? Dieser Look von Bloggerin Mary Orton überzeugt uns jedenfalls vom Gegenteil. Er strahlt Power aus, Leidenschaft und setzt immer ein deutliches Statement. Wer zu dieser kräftigen Farbe greift, fällt in jedem Fall auf. Dessen sollte man sich bewusst sein. Wer sich langsam an die Farbe heranwagen möchte, kann auch erst mal zu Accessoires, wie einem Schal oder Handschuhen, in dieser Farbe greifen. Dazu sieht klassisches Schwarz super aus.

3. Braun

Ihr mögt es schlicht und nicht so aufdringlich? Dann würdet ihr im ersten Moment wahrscheinlich zu schwarz greifen. Doch für Blondinen ist Braun die ideale Farbe, mit der man nicht zu sehr auffällt und klassische Looks kreieren kann. Schwarz sorgt für einen zu großen Kontrast zwischen heller Hautfarbe und Kleidung. Braun schafft dagegen einen sanften Übergang und lässt den Teint gleichmäßiger erscheinen.

4. Grün

Noch eine Power-Farbe, die Augen und Teint noch mehr glänzen lässt. Deshalb ist Grün für Blondinen die ideale Farbe. Tipp: Im Winter empfehlen sich vor allem dunkle Töne, wie zum Beispiel ein Tannengrün.

Love exploring a new area of the city @fsnydowntown

Ein von Damsel In Dior // Jacey Duprie (@damselindior) gepostetes Foto am

5. Pastelltöne

Ein zartes Apricot oder doch ein helles Lila? Die Auswahl an wunderschönen Pudertönen ist beinahe unbegrenzt. Und Blondinen können sie alle tragen. Übrigens: Auch wenn man bei pastelligen Farben irgendwie immer automatisch an Frühling denkt, lassen sie sich auch in Herbst und Winter wunderbar kombinieren. Denn die kalten Jahreszeiten sind doch schon wirklich trist genug und sollten unbedingt mit fröhlichen Farben aufgemischt werden.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!