Sexy! Das sind die besten Curvy-Mode-Hacks

Egal, welche Kleidergröße man hat, für jeden Figurtypen gibt es die passenden Mode-Hacks, um NOCH besser auszusehen. Wir geben die besten Curvy-Tipps.

1. Crop Tops für eine schöne Silhouette

Wer hat noch mal behauptet, Crop Tops können nur von schlanken Frauen getragen werden? Absoluter Unsinn. Im Gegenteil: Kurz geschnittene Shirts können kurvigen Frauen sogar schmeicheln. Durch den Schnitt, der die Taille freilegt, wird diese Stelle des Körpers besonders betont. Und da die Taille nun mal die schmalste Stelle des Oberkörpers ist, wird die Silhouette gestreckt und wirkt wohl proportioniert. Bestes Beispiel: Curvy-Mode-Bloggerin Jeniese Hosey.

#tbt Stripes, skirts and crops have always been my jam...

Ein von Jeniese Hosey (@jenesaisquoithe) gepostetes Foto am


2. Gürtel für eine sexy Taille

Egal, welche Kleidergröße man trägt, ein Gürtel peppt nicht nur jedes Outfit auf, es macht einen Look auch noch wunderbar feminin und betont die schmale Taille. Das Beste: Ein Gürtel passt sowohl zu einer Hose, wie auch zu einem Kleid. Am besten schafft man sich gleich mehrere, in unterschiedlichen Farben, an.


3. Oberteile in die Hose stecken - das streckt!

Dieser Mode-Hack gilt nicht nur für Frauen mit Kurven, sondern auch für diejenigen, die sich gerne ein paar Zentimeter größer schummeln möchten: einfach das Oberteil, egal ob Shirt, Hemd oder Bluse, vorne in die Jeans stecken. Das verlängert die Beine optisch und setzt sie gekonnt in Szene. Wer noch unsicher ist, ob dieser Effekt tatsächlich funktioniert, schaut sich am besten das Bild von Mode-Bloggerin Luciana an.


4. 3/4-Ärmel für schöne Arme

Frauen mit kräftigen Armen versuchen diese oft zu verstecken, in dem sie zu weiten Fledermausärmeln greifen. Das ist jedoch ein großer Fehler und macht die Armel optisch noch breiter. Besser ist es, zu eng anliegenden Ärmeln, in 3/4-Länge, zu greifen. Diese geben den Armen eine schöne Form. Durch das freiliegende Handgelenk wirkt der Look femininer.

Neu auf http://kathastrophal.de - ein Outfit in schwarz, weiß und grau ? New outfit on my blog (link in profile) #kathastrophaloutfits

Ein von kathastrophal | Plus Size Blog (@kathastrophal) gepostetes Foto am

5. Kurze Jacken für lange Beine

Viele Curvy-Fashion-Blogger greifen zu Rock und Kleid und kombinieren dazu Jacken, die kürzer sind als ein normales Oberteil und meist auf Höhe der Taille abschließen. Warum? Um die schmalste Stelle des Körpers, die Taille, zu betonen und dadurch die Beine optisch zu verlängern. Ein super einfacher Trick, den jede Frau nachmachen kann. Aber Vorsicht: Der Trick funktioniert nur mit Kleidern und hochgeschnittenen Röcken. Bei Hüftjeans fällt dem Betrachter die Mogelei auf.

? Tulle skirt love! ? Outfit details: http://kathastrophal.de // ?: @meinfeenstaub ? #kathastrophaloutfits #linkinbio #POWERofspring #bloomingblossom

Ein von kathastrophal | Plus Size Blog (@kathastrophal) gepostetes Foto am


6. Spitze Pumps & Ballerinas für Extra-Zentimeter

Man sagt ja, dass keine Schuhe die Beine optisch so verlängern wie High Heels. Das stimmt aber nicht ganz. Auch flache Schuhe können ein paar Zentimeter dazuschummeln. Wichtig ist nur, dass diese vorne nicht abgerundet sind, sondern spitz zulaufen. Wem flache Ballerinas oder Flats nicht reichen, der kann natürlich zusätzlich noch zu spitzen Pumps greifen und den Effekt somit verstärken.

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.