Diese 5 Fashion-Teile können wir nur viel zu kurz tragen

In der Zeit zwischen Sommer und Herbst stehen einem viele Styling-Möglichkeiten zur Auswahl. Trotzdem kann man diese 5 Pieces gefühlt nur zwei Wochen im Jahr tragen.

Der Spätsommer zeigt sich noch von seiner besten Seite und trotzdem fröstelt man abends bei der Weinschorle. Der eine Tag kann sich noch sommerlich warm zeigen, am nächsten sitzen wir mit einer Tasse Tee bereits gemütlich auf dem Sofa. Die Übergangszeit hat stylingtechnisch viele Möglichkeiten, doch leider können wir diese fünf Fashion-Teile nur viel zu kurz tragen:

  1. Die Woll-Weste: Das Piece hat nackte Arme (Sommer!) aber den warmen Stoff und die Länge eines Mantels (Winter!). Wie sollen wir dieses Stück nur kombinieren, um nicht zu heiß, aber auch nicht zu kalt gekleidet zu sein? Daher sollte die kurze Zeit, in der das hübsche Teilchen zu seinem Einsatz kommt, gut genutzt sein. 
  2. Der Cut-Out Bootie: Er hat Löcher vorne an den Zehen oder links und rechts am Schaft: die Stiefelette mit Löchern und/oder freien Zehen. Im Sommer leider viel zu warm, aber auch an kühleren Tagen ein wenig zu frisch an den Füßen. Daher: Diese Booties sollten JETZT getragen werden, in ein paar Wochen werden sie zu kalt sein!
  3. Die Off-Shoulder-Bluse aus Baumwolle: Das war wohl der Fashion-Trend des Sommers: die schulterfreie Bluse zeigte subtil Haut und wir sahen immer gut gestylt mit ihr aus. Nun gibt es die herbstliche Variante aus wärmeren Stoffen wie Baumwolle. Aber wann sollen wir die nur anziehen? An warmen Indian Summer Tagen werden wir uns in dem Stoff zu Tode schwitzen; an kühlen Tagen frösteln wir wegen des Ausschnittes. 
    View this post on Instagram

    Monday frills 👯✨ #allblack #ootd #tapfordetails

    A post shared by Maja Malnar (@majamalnar) on

  4. Der beige Wildlederrock: Supercool und Supertrendy, der Wildlederrock in Cognac. Für unsere Klimazone stellt das Teil eine Herausforderung dar, da er im Sommer zu schwitzig ist und im Winter zu einer dunklen Strumpfhose schwer zu kombinieren ist. Was also tun? Jetzt bei den Temperaturen um die 20 Grad rauf und runter tragen. Kann man ja sonst viel zu selten. 
  5. Der Cropped Pullover: Der am Bauchnabel endende Pullover sieht zu einer skinny Jeans oder einem schmalen Rock süß aus. Jedoch lässt der warme Sweatshirtstoff uns an warmen Tagen schwitzen; an kalten Tagen frieren wir wiederum um den Bauch herum. Ein Top drunter anziehen, sieht in den meisten Fällen auch nicht gut aus. Daher: Zieht ihn jetzt an! Bald wird es zu frisch ums Hüftchen sein. 
KaHe
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!