Diese fünf Kleidungsstücke können gesundheitsgefährdend sein ⚠️

Meist folgen wir modischen Trends, ohne über die gesundheitlichen Folgen nachzudenken. Aber Achtung: Diese fünf Teile solltet ihr mit Vorsicht genießen!

1. Flip Flops

Am Strand ohne Flip Flops unterwegs zu sein, ist für viele unvorstellbar! Schnell reingeschlüpft und schon kann drauflosgeschlappt werden. Leider: Die praktischen Dinger sind bei längerem Tragen nicht besonders gesund für Füße und Rücken. Halt und Federung können die Schuhe nicht wirklich geben. Damit der Flip Flop an Ort und Stelle bleibt, krallen wir uns mit den Zehen am Schuh fest. Die Folge können Rückenschmerzen, Schmerzen in den Gelenken und eine Fehlstellung der Füße sein. Von den lästigen Blasen an den Füßen nicht zu sprechen. Bitte greift bei längeren Strecken auf festes Schuhwerk zurück!

2. High Waist Jeans

High Waist Jeans sind seit ein paar Saisons wieder im Trend. Modisch ja, aber so richtig bequem? Wohl eher nicht. Wer schon einmal ein hochgeschnittenes Jeans-Modell anhatte, weiß, dass dieses in der Bauchregion ordentlich einschneidet. Das kann sowohl Bauch- als auch Kopfschmerzen verursachen. Gönnt eurem Bauch öfter mal eine Verschnaufpause und wechselt auf Röcke, Leggings oder ganz normale Jeans.

3. Tangas

Unter engen Skinny Jeans und Leggings passen Tangas gut, da sie keinen unschönen Abdruck geben. Doch besonders gesund sind sie tatsächlich nicht. Die Unterwäsche begünstigt Vaginal-Pilzinfektionen und starke Reibung. Lieber auf nahtlose Panties zurückgreifen!

4. Schwere Ohrringe

Statementohrringe sind gerade so gefragt wie lange nicht –  ganz zum Leidwesen unserer Ohrläppchen. Denn diese können durch das Gewicht dauerhaft erschlaffen. Schwere Ohrringe daher lieber nur abends auf einem Event tragen und dem Ohr daraufhin ein, zwei Tage Erholung geben.  

5. Selbstklebender BH

BHs, die quasi unsichtbar unter Kleidern mit tiefem Dekolleté oder Rückenausschnitt auf die Brust geklebt werden, erleben gerade einen großen Hype. Schließlich sind sie die perfekte Alternative für alle, die unter einem knappen Top nicht nackig sein wollen. Außerdem pushen die Klebe-Bras zusätzlich. Doch wie wir kürzlich berichtet haben ("Ist DAS der gefährlichste Trend-BH des Jahres?") klagen manche Frauen über starke Verletzungen an ihren Brüsten – hervorgerufen durch den BH. Blutergüsse und Blasen beim Abziehen des BHs sind leider keine Seltenheit. Daher nur mit Vorsicht zu genießen!

KaHe
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!