Diese Kleidungsstücke sollten wir nur in unseren 20ern tragen

Es gibt Mode-Teile die sollten wir im Laufe unseres Lebens aus dem Kleiderschrank verbannen. Denn verziehen werden einem kleine Mode-Sünden nur, wenn man noch jung ist.

1. Jacken & Taschen aus Kunstleder

Wenn man jung ist, glaubt man oft, der Betrachter könnte echtes Leder nicht von künstlichem Leder unterscheiden. Das stimmt aber nicht. Spätestens wenn von Kunstledertaschen schon nach ein paar Mal tragen die Henkel einreißen und sich deutliche Kratzer abzeichnen, steht das für schlechte Qualität. Für einen eleganten und hochwertigen Eindruck sollte man mindestens in eine echte Ledertasche oder Jacke investieren.

Kate Middleton

2. Billige Unterwäsche

Klar, auch günstige Modelabels haben Unterwäsche für sich entdeckt und bieten mittlerweile eigene Kollektionen an. Das Problem an diesen Modellen ist jedoch, dass sie nicht qualitativ hochwertig verarbeitet wurden und billiges Material beinhalten. Das können sie zwar mit einer hübschen Optik und einem günstigen Preis wettmachen - was bleibt, ist aber ein Produkt mit vergleichsweiser geringer Lebensdauer. Teurere Wäsche-Modelle haben dagegen eine bessere Passform und können jahrelang getragen werden. Wenn man in seinen 20ern noch nicht viel Geld verdient, kann man also zu den günstigen Wäsche-Labels greifen - wird man älter, sollte man mehr Wert auf Qualität legen.

3. Kurze High-Waist-Shorts

Dass unsere Haut nicht so straff bleibt, wie sie als Teenager mal war, wissen wir wohl alle. Aber wenn man aus den 20ern raus ist, wird es tatsächlich langsam Zeit, die Shorts mit High-Waist Schnitt aus dem Kleiderschrank zu verbannen. Das bedeutet nicht, dass kurze Hosen generell tabu sind. Hier kommen die besten Styling-Tipps für Shorts, wenn man nicht mehr 20 ist.

4. Leggings

Ihr seid auf dem Weg ins Fitnessstudio oder zum Yoga? Dann sind Leggings selbstverständlich völlig okay. In der Öffentlichkeit oder im Büro sind Leggings dagegen tabu. Denn ebenso wie man in kurzen Shorts keine vermeintliche Problemzone verstecken kann, zeichnen sich unter der engen Sporthose ebenfalls jede noch so kleine Delle ab. Und das wirkt weder sexy, noch elegant. Besser: eine eng geschnittene Skinny Jeans.

5. Wilder Mustermix

Color Blocking und wild gemixte Animal-Prints lagen sicherlich mal im Trend, aber wir sind auch sehr froh, dass diese Zeiten vorbei sind. Irgendwie sah es doch eher nach Styling-Unfall aus. Und diese Fauxpas begeht man ab 30 nicht mehr. Deshalb gilt, ein buntes oder gemustertes Teil pro Outfit reicht. Übrigens: Wie ihr Leo-Print super stylish aussehen lassen könnt, verraten wir hier.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!