VG-Wort Pixel

Schon gewusst? Diese Stylingtricks kosten keinen Cent – und verändern alles

Styling-Tricks: Frau im Zwiebellook und dickem Schal
© Christian Vierig / Getty Images
Keine Idee mehr, wie du deine Klamotten noch kombinieren sollst? Wir haben die Lösung. Mit drei einfachen Stylingtricks kannst du neue, trendige Looks kreieren und das Beste daran: Das kostest dich keinen Cent.

Kaum ein Styling ist im Herbst und Winter beliebter als der Zwiebellook. Er ist zwar super praktisch, birgt aber viele Tücken, denn oftmals ist der Lagenlook nicht perfekt umgesetzt. Wer sich nicht viele Gedanken über Kombinationsmöglichkeiten, Materialien, Haptik und Muster machen möchte, für den haben wir kleine, aber umso raffiniertere Styling-Hacks, die jedes Outfit im Handumdrehen aufwerten. 

Tuck-in: So setzt du deinen Pullover richtig in Szene 

Oversize-Schnitte und dicke Wollpullover sind auch diesen Winter super angesagt. So cool die Styles im Laden wirken, beim täglichen Styling weiß man manchmal gar nicht, wohin mit dem ganzen Stoff. Um dicke Stoffwülste an Taille und Hüfte zu vermeiden, eignen sich verschiedene Tuck-in-Varianten. 

  1. Sehr einfach aber effektiv: Trage unter dem Sweatshirt ein Sport-Bustier und stecke den Saum des Oberteils in das Bustier. 
  2. Eine andere Möglichkeit bieten zwei Haargummis. Einfach Teile des Pullovers seitlich abteilen und mit einem Haargummi festmachen. Nur noch das Oberteil einmal umkrempeln und man ist ready to go!
  3. Der Gürteltrick ist wohl der schnellste von allen. Einfach einen Taillengürtel über den XL-Pulli tragen und anschließend den Stoff überhalb des Gürtels leicht herausziehen. 

 

Neues Stilgefühl mit dem Sandwich-Look

Sandwich-Look? Wieder ein Styling-Trick, dessen Name mit Essen zu tun hat, und du verstehst nur Bahnhof? Obwohl man meinen könnte,  beim Sandwich-Look handele es sich um eine Variante des Zwiebel-Looks, meint diese Styling-Methode etwas anderes. Der neuste Trend bezeichnet nichts weniger als eine Farbwiederholung in einem Outfit. Wo sich diese abspielt, ist dabei entscheidend. Beim Sandwich-Look werden die Farbe, die du dem Kopf am nächsten trägst, und die deiner Schuhe gematcht. Ohne viel Aufwand entsteht dadurch ein harmonisches Bild – was du dazwischen trägst ist (fast) egal. 

Der Stylingtrick funktioniert sowohl bei lässigen Streetstyles als auch bei eleganten Kombinationen. Nicht immer müssen dafür knallige Farben hinzugezogen werden, ein heller Cremeton ist zwar nicht laut und schrill, überzeugt dafür aber durch sein elegantes Understatement. 

So kombinieren wir Blusen und Pullover diesen Winter

Ein Styling-Klassiker, den wir vor allem aus der Businessmode kennen, ist die Bluse-Pullover-Kombination. Die Feinstrick-Büro-Variante lassen wir aber diesen Winter hinter uns und geben dem ganzen einen modernen Twist. Ein Spiel aus kurz und lang macht die Kombination aus XL-Bluse und dünnem Strickpullover erst so richtig interessant. Und so gehts: 

  1. Wähle eine extragroße Bluse aus
  2. Ziehe ein Bustier über die Bluse
  3. Zum Schluss den Pullover in das Bustier einstecken, sodass zwei Ebenen in deinem Outfit entstehen

Verwendete Quellen: instagram.com


Mehr zum Thema