Diese 5 Kleidungsstücke solltest du aus deinem Kleiderschrank entfernen

Dein Kleiderschrank platzt aus allen Nähten und du musst dringend mal wieder ausmisten? Dann entferne am besten zuerst diese Teile!

1. Den Socken-Friedhof

Wenn wir mal ehrlich sind, kennen wir das doch alle: haufenweise Socken, die eigentlich gar nicht zusammenpassen. Egal, ob die Waschmaschine der Übeltäter ist und die Hälfte einfach hat verschwinden lassen oder ob einzelne Socken zwischendurch schon wegen Löchern aussortiert worden sind. Im Laufe der Zeit mausern sich alle einzelnen Socken zu den Teilen, die nicht mal im allergrößten Notfall hervorgekramt werden. Also löst euch von dem Socken-Friedhof, der eigentlich nur Platz wegnimmt und investiert lieber in ein neues Socken-Set.

2. Kleidungsstücke in der falschen Größe

Der Pullover sah im Laden so toll aus, ist in Wahrheit aber einfach eine Kleidergröße zu klein und zwickt daher an allen Seiten? Die trendigen High Heels waren gerade in Größe 40 im Sale und deshalb hast du sie in einer Nummer zu groß gekauft und dachtest mit ein paar Einlagen passt das schon? Alle Kleidungsstücke, die entweder zu groß oder zu klein gekauft worden sind, nur weil man sie UNBEDINGT haben wollte, wird man in der Realität so gut wie nie anziehen und können ebenso verschwinden.

3. Teile mit Schönheitsfehlern

Auch wenn es die Lieblingsjeans oder das absolut perfekte weiße Shirt ist: Wenn ihr Flecken auf der Kleidung habt, die die Waschmaschine nicht mehr entfernen kann, dann trennt euch am besten direkt davon. In den meisten Fällen werdet ihr das Teil nur behalten, weil ihr euch aus Prinzip nicht davon trennen wollt und es immer so gerne getragen habt. Da ihr es in Zukunft wahrscheinlich trotzdem meiden werdet, ist es besser, kurzen Prozess zu machen. Dazu zählen übrigens auch helle Oberteile, die mit den Jahren leichte gelbe Verfärbungen, zum Beispiel vom Gebrauch eines Deos, bekommen haben.

4. Bye Bye schlechte Qualität

Ein kratziger Pullover, ein Schal der wahnsinnig doll fusselt oder ein Gürtel aus Kunstleder, der sich aufzulösen droht? Schlechte Qualität bei Kleidungsstücken ist beim Kauf nicht immer vorherzusehen und deshalb passieren uns solche Käufe immer wieder. Doch sobald sich Teile optisch ins Negative verändern oder einfach keinen hohen Tragekomfort haben, ist es besser, sich zu verabschieden.

5. Alles was kaputt ist

Es mag ganz logisch klingen, dass man Kleidungsstücke, die Löcher haben, denen Knöpfe fehlen oder die sonst einen Makel haben, einfach aussortiert. Doch wenn jeder seinen Schrank einmal durchstöbert, wird er wohl auf mindestens ein hochwertiges Teil treffen, das eine kleine Schwachstelle aufweist. Diese Stücke müssen natürlich nicht sofort in den Müll wandern, aber wer sich nicht zu einer Reparatur aufraffen kann, der sollte die Stücke in professionelle Hände geben oder sie, je nach Wert des Teils, über diverse Onlineseiten wir Ebay, Mädchenflohmarkt oder Kleiderkreisel verkaufen.

Videoempfehlung:

Frau steht vor Kleiderschrank
LL
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!