Rock it! Die besten Styling-Tipps für Midi-Röcke

Midi-Röcke liegen voll im Trend. Kein Wunder, immerhin sind sie super feminin und weiblich, ohne viel Haut freizulegen. Hier kommen vier Tipps, mit denen der Look noch stylisher wird.

1. Der richtige Schuh

Röcke, dessen Saum auf Höhe der Unterschenkel endet, haben den Effekt, den Körper etwas zu stauchen. Dadurch wirkt man optisch kleiner, als man eigentlich ist. Um dem entgegenzuwirken, kann man bei der Schuhwahl schummeln. Pumps, Heels und Sandaletten mit Absatz strecken, wer nicht auf hohen Hacken laufen mag, kann zu flachen Flats oder Ankle Boots mit zulaufender Spitze greifen. Auch die sorgen dafür, dass die Beine länger gemogelt werden.

2. Welches Oberteil zum Rock?

Midi-Röcke, egal ob sie eng oder weit geschnitten sind, brauchen in Kombination immer ein schmal geschnittenes Oberteil. Das kann zum Beispiel eine körperbetonte Bluse sein (die zusätzlich in den Rock gesteckt wird), ein dünner Pullover, ein T-Shirt oder ein Crop Top. Wer auf sein locker geschnittenes Oberteil nicht verzichten mag, der sollte den Bund wenigstens in den Rock stecken, damit immer noch ersichtlich ist, wo die Taille sitzt.

3. Jacke, Mantel oder Weste?

Vor allem im Herbst trauen sich viele nicht, den Midi-Rock aus dem Schrank zu holen. Denn: Welche Jacke kombiniert man bloß darüber? Generell gilt: Alles, was die gleiche Länge wie der Rock hat (oder sogar länger ist), wirkt am elegantesten. Auch Westen sind eine schöne Alternative. Kurze Jacken, die auf Hüfthöhe abschließen, sollten dagegen weggelassen werden. Das bringt Unruhe in den Look und wirkt sich negativ auf die Sanduhr-Silhouette aus.

4. Der perfekte Sitz

Damit die bereits angesprochene Sanduhr-Silhouette auch betont wird, ist es wichtig, dass der Blick immer auf die Taille gelenkt wird. Das schummelt ein paar Zentimeter dazu und eine Kleidergröße weniger. Gelingen tut dies durch das richtige Oberteil, aber auch mit dem richtigen Sitz des Rockes. Dieser sollte auf Taille abschließen und nicht bis runter zu den Hüften rutschen. Im Zweifel mit einem dezenten Gürtel nachhelfen.

Ihr wollt den Look sofort nachstylen, habt aber noch keinen passenden Midi-Rock parat? Wir haben uns für euch in den Onlineshops umgesehen. Hier kommen unsere Styling-Favoriten:

Doch: Welche Röcke liegen aktuell überhaupt im Trend? Hier verraten wir euch die angesagtesten Rock-Trends des Jahres. Viel Spaß beim Inspirieren lassen:

Das sind die Rock-Trends 2017

Lies auch

Style-Update: Diese Röcke liegen 2017 voll im Trend!

LL

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Nina Schwichtenberg trägt Midi-Rock
    Rock it! Die besten Styling-Tipps für Midi-Röcke

    Midi-Röcke liegen voll im Trend. Kein Wunder, immerhin sind sie super feminin und weiblich, ohne viel Haut freizulegen. Hier kommen vier Tipps, mit denen der Look noch stylisher wird.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden