VG-Wort Pixel

Life-changing! Diesen Halsketten-Trick musst du kennen

Life-changing!: Diesen Halsketten-Trick musst du kennen
© MS_studio / Shutterstock
Wenn es etwas gibt, dass uns an Schmuck so richtig nervt, dann, dass er sich immer verknotet. Dieser Trick verhindert das – aber das ist noch nicht alles.

Das Layering von Schmuck ist seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr aus unserer Styling-Routine wegzudenken. Logisch, schließlich können wir so unsere liebsten Teile miteinander kombinieren und alles ist erlaubt. Haben wir allerdings zwei Ketten mit der gleichen Länge, kombinieren wir diese eher selten miteinander. Der Grund: Sie würden quasi genau übereinander hängen. Damit ist nun Schluss!

Der ultimative Ketten-Hack

Es gibt einen simplen und gleichzeitig genialen Trick, mit dem ihr zwei Halsketten mit ähnlicher Länge auf unterschiedlichen Längen tragen könnt. Und nein, dafür braucht in keine neuen Ketten kaufen oder irgendwelche Elemente einsetzen lassen.

Anstatt die jeweilige Kette ganz normal zu verschließen, hängt ihr euch beide Ketten so um den Hals, dass die Verschlüsse jeweils Richtung Brust fallen. Nun befestigt ihr das Ende von Kette Nummer Eins an dem Verschluss von Kette Nummer Zwei – und umgekehrt. Ihr überkreuz quasi die beiden Ketten und verbindet so die beiden Schmuckstücke miteinander.

Wenn ihr nun eine der beiden Ketten etwas Richtung Brust nach unten zieht, zieht sich die andere automatisch weiter nach oben – ähnlich wie ein Choker. So könnt ihr jederzeit bestimmen, auf welcher Länge die beiden Schmuckstücke sein sollen. Und wer will, kann sie sogar im Laufe des Tages tauschen ohne die Ketten dafür überhaupt abnehmen zu müssen.

Next Level Schmuckstyling

Das funktioniert besonders gut mit den Teilen, die in etwa die gleiche Art der Kette haben. Ihr könnt aber auch unterschiedliche Schmuckstile miteinander kombinieren, zum Beispiel eine sehr filigrane Kette mit einer etwas gröberen oder dickeren. Wichtig ist nur, dass sie in etwa gleichlang sind. Außerdem: Die Ketten können sich Dank dieses simplen Hacks nicht mehr verknoten – wie praktisch ist das denn?!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Verwendete Quelle: Instagram.com


Mehr zum Thema