VG-Wort Pixel

Oversize-Bluse: So stylisch tragen wir das It-Piece 2020

Oversize-Bluse: So stylisch tragen wir das It-Piece 2020
© Imaxtree
Nie wirklich weg gewesen und doch ist das Oversize-Hemd derzeit in aller Munde. Fashionistas tragen den Modeklassiker rauf und runter – und auch wir bekommen nicht genug davon. 

Es gibt Teile, die sind so lässig, dass man sie nur in den eigenen vier Wänden zur Schau tragen möchte (hallo, ausgeleierte Joggingpants!). Dann wiederum gibt es Teile, die sind so lässig, dass sie unseren Look ohne den geringsten Aufwand auf ein neues Style-Level heben. In diesem Sinne: Vorhang auf für das Herrenhemd aka unseren Modeliebling im Frühling.

Es ist ein ungeschriebenes Gesetzt, dass der Griff in den Kleiderschrank unseres Liebsten absolut erlaubt ist, wenn sich dort Modegold in Form eines Oversize-Hemdes befindet. Doch zum Glück sind wir nicht darauf angewiesen, dass unser Freund seinen Kleiderschrank regelmäßig auf Vordermann bringt. Die großen Modeketten führen mittlerweile selber eine beachtliche Auswahl an Oversize-Hemden und lassen unser Fashionherz damit gerade ein wenig schneller schlagen.

Unser Favorit: lässige Blusen aus Leinen. Der Stoff ist nicht nur die ultimative Wohltat an heißen Tagen, er sieht zudem auch noch ultra cool aus. Aufgesetzte Taschen auf Brusthöhe verleihen dem Look ein zusätzliches Style-Upgrade. Wer lieber auf die klassische Variante setzen möchte, der greift zu einem Hemd aus Baumwolle. Und auch in Sachen Farbe orientieren wir uns an der Range im Schrank unserer besseren Hälfte. Weiß oder Hellblau gehen immer, echte Fashionistas schwören 2020 allerdings eher auf die ganze Nudepalette sowie softe Pastelltöne.

So stylt ihr das Herrenhemd

Habt ihr erst einmal das perfekte Hemd für euch gefunden, geht es ans Styling – und das ist wirklich kinderleicht. Ob zur Jeans, zu Shorts oder zum Rock – Oversize-Blusen nehmen deinem Look sie Strenge und verleihen ihm den ultimativen Coolness-Faktor. Wichtig dabei: Die Ärmel leicht hochshoppen, die obersten Knöpfe offen lassen und mindesten eine Seite des Hemdes in den Bund stecken. Wer es femininer mag, der knotet die vordere Partie zusammen und lässt einen Mini-Streifen Haut hervorblitzen. 

Streetstyle-Profis nutzen das Hemd zudem, um sexy Spitzenbodys oder Bralettes perfekt zu kombinieren. Einfach das Hemd locker in den Bund der Hose oder des Rockes stecken und die Ärmel wieder hochkrempeln. Wichtig: Das Hemd bleibt offen und lenkt den Fokus weiter auf das sexy Untendrunter.

Übrigens zieht nicht nur das Oversize-Hemd diesen Frühling in unseren Kleiderschrank ein. Auch blaue Sandalen, Teile mit Powerschultern und Hemdblusenkleider stehen auf unserer Shopping-Liste.


Mehr zum Thema