Schon gewusst? Die 3 besten Tipps fürs Online-Shopping

Die Bestellung funktioniert bequem von der Couch aus, die Kleidungsstücke werden bis zur Haustür geliefert und deswegen tun wir es alle: Online shoppen. Hier kommen die wichtigsten Tipps.

1. Sicherheit geht vor

Zara, H&M und Mango kennen wir doch alle. Oft wird deshalb bei den großen Modemarken online bestellt. Wer jedoch Abwechslung und individuelle Stücke liebt, wird online auch schnell auf viele andere Shops stoßen. Bei Websites, die man noch nicht kennt, sollte man vorsichtig sein. Denn leider gibt es auch zahlreiche Online-Shops, die es auf die persönlichen Daten abgesehen haben und einen im schlimmsten Falle böse abzocken können. Deswegen ist es wichtig, einige Dinge zu beachten: Hat die Website ein Impressum? Wer ist als Inhaber der Firma oder des Shops eingetragen? Wenn man sich unsicher ist, einfach im Internet nach Erfahrungsberichten zu diesem Shop suchen. So kommt man schwarzen Schafen schnell auf die Schliche.

Hier haben wir euch die besten neuen Online-Shops, die ihr euch mal anschauen solltet, zusammengestellt.

Aus alt mach neu: So sagst du den Löchern in der Hose den Kampf an!

2. Vergleichen

Du hast online deine neuen Lieblingsschuhe entdeckt und musst sie natürlich SOFORT in den Einkaufskorb legen und bestellen? Ganz langsam! Denn das schöne an Online-Shops ist ja, dass es so viele gibt, die man miteinander vergleichen kann. Bevor man einen Kauf also sofort abschließt, macht es Sinn, in anderen Shops noch mal die Preise zu vergleichen. Nicht immer haben alle Stores gleichzeitig ihren Sale. Wer sich also im Nachhinein nicht ärgern möchte, zu viel gezahlt zu haben, sollte sich noch mal zurücklehnen und nach einem günstigeren Preis suchen.

Aber Achtung: Immer den endgültigen Preis beachten. Denn ein Sale von 50 Prozent bringt unter Umständen wenig, wenn der Shop zum Beispiel aus Amerika liefert und noch eine hohe Summe für den Versand, den Zoll und die Kreditkartengebühren draufrechnet. Am Besten bei jedem Anbieter einen Blick in die FAQs werfen und schauen, welche Kosten bei einer Bestellung noch auf einen zukommen.

3. Fehlkäufe vermeiden

Wie auch beim Shoppen im normalen Store, verleiten Sales zum schnellen Einkaufen. Dabei sollte man sich überhaupt nicht unter Druck setzen lassen. Vor dem Kauf immer überprüfen, ob man etwas wirklich braucht oder ob ein ähnliches Piece sogar schon im Kleiderschrank hängt. Wenn man sich unsicher ist, lieber alle Teile im Einkaufskorb speichern, eine Nacht drüber schlafen und die Bestellung dann am nächsten Tag tätigen. So verhinderst du Spontan-Käufe bei günstigen Sale-Angeboten.

Mit der BRIGITTE Shopping Card kräftig sparen!

Ihr wollt die Looks direkt nachshoppen und bei den Preisen auch noch Rabatte abstauben? Kein Probem! Bei den BRIGITTE Shopping Days vom 15. September bis zum 30. September bekommt ihr tolle Shopping-Rabatte geschenkt. Dabei spart ihr beim Kauf von Mode und Schuhen, Taschen und Schmuck, Beauty-Lieblingen, Möbeln und Wohn-Accessoires, Kunst, Deko oder Food. 

Text: LL
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!