Unterwäsche kaufen: 8 Shopping-Tipps für jede Größe

Dessous sollten die Figur betonen, unerwünschte Pölsterchen bedecken und vor allem die passende Größe haben. 8 Tipps für den Wäsche-Kauf.

1. Minimize it!

Wer Körbchengröße E, F oder größer hat, für den bieten sich so genannte Minimizer-BHs an (hat jede gute Wäschefirma im Angebot). Wie der Name schon verrät, minimieren sie den Brustumfang: Durch einen speziellen Schnitt werden die Büste optisch um ca. 2 Cups verkleinert - ohne dabei einzuschneiden. Empfehlenswert sind auch BHs mit "Magic Wire", also unsichtbaren, nicht spürbaren Silikonbügeln, die in den unteren Teil des Cup-Polsters eingearbeitet sind.

So kann man eine zu enge Jeans weiten

2. Den BH auf der richtigen Höhe tragen

Sitzt der BH-Verschluss zu weit oben zwischen den Schulterblättern, kann er keinen richtigen Halt geben. Deshalb wird der BH am Rücken unter den Schulterblätten getragen.

3. Breite Träger - brauch ich die?

Frauen mit größerem Busen sollten BHs mit breiteren Trägern kaufen. Breite Träger gewährleisten mehr Halt, tragen mehr Gewicht und verteilen es besser, während zu schmale Träger in die Schultern schneiden.

4. Wann sind Entlastungs-BHs und Schlaf-BHs sinnvoll?

Durch breitere Verarbeitung von Trägern, Seitenteilen und Unterbrustband macht der Entlastungs-BH seinem Namen alle Ehre und entlastet seine Trägerin. Er ist speziell für größere Brüste bzw. schwere Brüste geeignet (gibt es in guten Fachgeschäften und Kaufhäusern). Unterstützung im Schlaf: Der so genannte Schlaf-BH ist ein leichter, weniger stützender Büstenhalter ohne Bügel, der nachts getragen wird und das Gewebe stützt (auch zu empfehlen nach einer Brust-OP).

5. Was bei Sport-BHs wichtig ist

Besonders wichtig ist die perfekte Passform beim Tragen eines Sport-BHs. Ein Sport-BH sollte aus atmungsaktivem Material sein, die Träger rutschen nicht von den Schultern und er stützt die Brust optimal bei sportlicher Belastung.

6. Shape it! Das kann die neue Shapewear

Für alle, die kleine Pölsterchen kaschieren wollen, empfiehlt sich die neue Generation der Shapewear, die es inzwischen von zahlreichen Herstellern gibt. Auch unter zarten oder hautengen Kleidern wirkt diese Wäsche Wunder.

7. Schöne Wäsche für kleine Brüste

Immer mehr Wäschelabels spezialisieren sich darauf, schöne Wäsche für Frauen mit kleiner Brust zu entwerfen. Ein Bügel ist bei BH-Größen bis 75 B meist nicht zwingend nötig. Während bei BHs für größere Größen der Fokus immer auf einer guten Stützleistung liegen sollte, ist diese bei kleinen Brüsten nicht so wichtig und die Wäsche darf entsprechend zarter sein. Spezielle Wäsche für kleine Brüste findet sich zum Beispiel bei Aikyou oder bei Blush Berlin.

8. Slips und Panties

Für Slips und Panties gilt das gleiche wie für den BH - sie dürfen auf keinen Fall zu eng sitzen und einschneiden. Tangas und nahtlose Slips sind besonders praktisch, wenn es darum geht, hauchzarte Materialen wie Seide, dünne Jerseystoffe oder Satin zu tragen - da zeichnen sich garantiert keine Nähte ab. Vorsicht bei Panties: Sie verkürzen das Bein optisch!

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!