Diese 3 Dinge passieren, wenn du keine High Heels mehr trägst

Sneaker sind aktuell so angesagt wie nie zuvor. Wir verraten drei Gründe, warum es besonders sinnvoll ist, zu den flachen Tretern zu greifen und High Heels zu verbannen.

1. Die Haltung verbessert sich

Warum tragen Frauen eigentlich Pumps mit schwindelerregenden Absätzen? Weil die allgemeine Annahme ist, dass sie unsere Haltung verbessern, da man viel mehr Acht auf einen gerade Rücken gibt. Fakt ist aber: Durch High Heels neigt sich das Becken nach vorne, wodurch vermehrt Druck auf die Lendenregion der Wirbelsäule ausgeübt wird. Dadurch wird der Rücken stark belastet, was zu Schmerzen führen kann. Wer in einer geraden Rückenhaltung Schmerzen verspürt, wird ihn im Laufe der Zeit ganz unbewusst in andere und vor allem ungesunde Positionen rücken, wie den typischen Rundrücken. Lässt man die High Heels einfach mal für lange Zeit im Schrank, wird man merken, wie die Rückenschmerzen verschwinden und man den Rücken automatisch wieder in seine gesunde gerade Haltung streckt.

Koffer packen: Koffer mit Kleidung drin

2. Du wirst größer

"Kann doch gar nicht sein", mag man bei der Zeile denken. Denn natürlich tragen wir gerade deshalb hohe Hacken, damit wir uns ein paar Zentimeter Körpergröße dazu schummeln können. Allerdings können Pumps und Co. auch das Gegenteil bewirken. Bei regelmäßigem Tragen verkürzt sich nämlich die Wadenmuskulatur. Das fanden Forscher schon in mehreren Studien heraus. Hinzu kommt, dass High Heels einen Rundrücken durch Schmerzen begünstigen, wodurch man kleiner wirkt. Wer also auf Sneaker setzt, gibt seiner Wadenmuskulatur eine realistische Chance, sich in die Länge zu strecken, wodurch man dann auch ohne Hilfsmittel größer wirkt. Übrigens: Hier kommen noch mehr Tipps, wie man trotz flacher Schuhe groß wirkt.

3. Andere Schmerzen tauchen auf

Sind die Rückenschmerzen durch das Tragen von Turnschuhen erst mal beseitigt, könnten gleichzeitig Schmerzen in den Fersen auftauchen. Das liegt daran, dass sich nicht nur die Wadenmuskulatur durch das High Heels tragen verkürzt, sondern auch die Achillessehne. Bis diese sich wieder daran gewöhnt hat, in flachen Tretern rumzulaufen, können Tage und teilweise sogar Wochen vergehen. Denn: Die Muskelfasern müssen sich erst wieder daran gewöhnen, mehr Flexibilität und Spielraum zu haben. Den Schmerz, den man dabei verspürt, macht sich dann in der Ferse breit. Aber keine Sorge: Körper und vor allem Füße danken es euch.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!