So verhindert ihr die Knötchenbildung an eurer Kleidung

Bevor Pilling entsteht, könnt ihr schon einiges tun, um die Knötchenbildung hinauszuzögern oder gar ganz zu vermeiden. Vier Tricks, was ihr gegen Wollmäuse machen könnt, ehe sie entstanden sind, haben wir heute für euch.

Der Winter ist da – die beste Zeit für kuschelige Wollpullis, wärmende Strickschals und gemütliche Mäntel! Es ist dabei allerdings nur eine Frage der Zeit, bis sich an Stellen, die großer Reibung ausgesetzt sind, unschöne Wollmäuse bilden – das sogenannte „Pilling“ tritt ein. Es scheint unmöglich zu sein, die Knötchenbildung zu verhindern. Doch es gibt sie tatsächlich – Tricks, die das Pilling hinauszögern oder gar ganz vermeiden.

Achtung beim Waschen!

Um Pilling zu verhindern, müssen wir den Vorgang verstehen. Denn wenn man weiß, was Wollmäuse „anlockt“, dann können wir aktiv dagegen steuern. Durch Reibung verknoten sich kurze Fasern und bilden so die Knötchen. Deswegen solltet ihr eure Kleidung auf links waschen, da diese dann auf der Innenseite entstehen könnten, wo sie uns optisch weniger stören.

Handwäsche bevorzugen

Eine schonende Handwäsche ist oftmals besser als ein schleuderintensiver Waschgang – aber auch hier ist weniger mehr. Ihr solltet das Kleidungsstück nicht zu doll durchkneten, sondern lieber ganz behutsam damit umgehen, damit sich die Fasern nicht verknoten können.

Trockner vermeiden

Im Trockner reiben die Kleidungsstücke aneinander – hier solltet ihr darauf achten, empfindliche Teile nicht länger als nötig in der Maschine zu lassen. Um die Reibung komplett zu vermeiden, greift zum guten alten Wäscheständer und lasst eure empfindlichen Sachen ganz klassisch an der Luft trocknen.

Augen auf beim Einkauf

Günstige Kaschmirpullover sind gerade in vielen Fast Fashion-Läden verfügbar und kosten dabei teilweise deutlich weniger als wir es von typischen Kaschmir-Teilen kennen. Das liegt daran, dass hochwertige Pullover aus der wertvollen, langen und feinen Kaschmirfaser hergestellt werden. Bei Billig-Modellen wird hingegen mit der kurzen Faser gearbeitet, die deutlich minderwertiger und und so auch viel anfälliger für das Pillen der Faser ist. 

Und wenn es schon zu spät ist...?

Wenn das Pilling erst einmal da ist, dann gibt es einen einfachen und günstigen Trick, die Flusen wieder loszuwerden. Wir verraten euch, wie ihr die unschönen Fussel mit einem Rasierer entfernen könnt.

Videoempfehlung:

Stricken ist gut für deine Gesundheit

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Neuer Inhalt