Kein Scherz: So wäscht man einen BH in der Salatschleuder

Dass BHs möglichst schonend gewaschen werden sollten, um ihre Form nicht zu verlieren, ist bekannt. Eine besonders kreative Art der Reinigung ist die mit einer Salatschleuder. Und so funktioniert sie.

Ob Bügel-BH, Push-up oder Spitzen-Bralette – BHs sollten immer besonders schonend gewaschen werden, damit sie ihre Form nicht verlieren und die Träger sich nicht in der restlichen Wäsche verfangen und diese schädigen. Außerdem sind vor allem weiße BHs sehr anfällig und nehmen schnell die Farben anderer Kleidungsstücke an. Die Folge: Der helle Stoff verfärbt sich im Laufe der Zeit in ein unschönes Grau. Damit das nicht passiert, waschen viele Frauen ihre BHs im Handwasch-Programm der Waschmaschine oder legen direkt selbst Hand an. Wir haben im Internet noch eine weitere erfolgreiche Methode der Reinigung entdeckt.

So steht deine Hose nie wieder am Rücken ab

BHs in einer Salatschleuder waschen - funktioniert das?

Wir geben zu, als wir das Video sahen, in dem ein BH in einer Salatschleuder gereinigt wurde, waren wir erst skeptisch. Doch wenn man genauer drüber nachdenkt, wirkt die Methode sogar ganz logisch. Denn: Die BHs können sich in dem Gefäß nicht mit anderen Kleidungsstücken verhaken, sie werden nicht zu doll geschleudert und der Aufwand ist sehr viel geringer, als wenn man die guten Stücke komplett von Hand waschen würde.

Büstenhalter in der Salatschleuder reinigen: So geht's

Alles, was man für diese Waschmethode braucht, ist eine Salatschleuder, Wasser und zwei Teelöffel Feinwaschmittel. Zu Beginn wird das Wasser und das Waschmittel in die Salatschleuder gefüllt. Dann den BH dazu geben und diesen kurz einweichen lassen. Erst dann sollte damit begonnen werden, die Schleuder zu drehen. Nach diesem ersten Schleudergang das schmutzige Wasser entfernen und klares Wasser nachfüllen. Damit erneut schleudern und das Wasser danach erneut entleeren. In dem nun leeren Behälter die Büstenhalter noch mal drehen lassen, damit sie getrocknet werden. Wer möchte, kann den Behälter natürlich noch ein paar Mal öfter mit klarem Wasser füllen. Zum Beispiel, wenn ein paar hartnäckige Flecken entfernt werden sollen.

Nach der Wäsche: Zum Trocknen der BHs ist es ratsam, diese auf einen Wäscheständer zu legen. Bitte nicht in nassem Zustand aufhängen - das leiert die Träger aus und sie sitzen im Laufe der Zeit weniger straff. Außerdem sollte man Büstenhalter nicht auswringen, sondern nur sanft ausdrücken. Sonst verformen sich die Cups und die schonende Wäsche war umsonst.

Die einzelnen Schritte seht ihr auch noch mal hier im Video:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!