Aufgepasst: Diese Fashion-Fauxpas begehen wir unbewusst jeden Tag

Die Bluse ist nicht gebügelt, die Schuhe dreckig und von dem BH-Träger der hervorlugt, wollen wir gar nicht erst sprechen. Es gibt Styling-Pannen, die passieren ganz unbewusst.

1. Ungebügelte Blusen

Die meisten Frauen achten schon beim Kauf eines neuen Kleidungsstücks darauf, ob der Stoff nach der Wäsche gebügelt werden muss oder nicht. Denn wer liebt es schon, am lang ersehnten Wochenende Klamotten-Stapel bügeln zu müssen? Doch ab und zu übersehen wir, dass eine Bluse zum Knittern neigt, und sind dann trotzdem zu faul, etwas dagegen zu tun. "Fällt schon niemandem auf", mag man denken. Doch leider ist genau das Gegenteil der Fall. Dann kann das restliche Outfit noch so schön sein - der zerknautschte Stoff ist das Einzige, was dem Betrachter im Gedächtnis bleibt.

2. Zu enge Hosen & Oberteile

Welche Frau kennt das nicht: Bei der letzten Shoppingtour saß das neue Teil zwar ein bisschen eng, aber da man eh noch zwei bis drei Kilo abnehmen wollte, müsste es ja in ein paar Wochen super sitzen. Da wir, warum auch immer, oft in dem Glauben leben, noch ein paar Kilo verlieren zu müssen, kaufen wir häufig Kleidungsstücke, die etwas zu eng sind. Tritt das Abnehmen dann nicht ein, möchten wir den Fehlkauf trotzdem nicht zugeben und tragen einfach das zu enge Stück. Leider fällt auch unserem Umfeld auf, das da irgendwas nicht richtig sitzt. Deswegen: Beim Kauf immer auf die richtige Größe achten, das kann einen ganzen Look aufwerten.

3. Zopfgummis am Handgelenk

Wir geben es ja zu: Wir machen es auch immer mal wieder. Ein Zopfgummi am Handgelenk ist einfach praktisch, da es immer griffbereit ist, wenn man seine Haarmähne mal bündeln muss. Aber ist euch nicht auch schon mal aufgefallen, dass sie irgendwie nicht sehr stylish aussehen, während sie die Blutzufuhr abschnüren? Besser: Steckt euch ein Band in die Hosen- oder Jackentasche. Wenn ihr es unbedingt am Arm tragen wollt, achtet auf eine schöne Optik. Besonders empfehlenswert finden wir zum Beispiel Invisibobbles in metallischen Farben. Die findet ihr hier.

4. Dreckige Schuhe

Das Putzen des Schuhwerks gehört sicherlich bei niemandem zur Lieblings-Aufgabe. Und doch ist es wichtig, sich immer mal wieder dazu aufzuraffen. Das wirkt nicht nur ordentlicher, es kann das ganze Outfit ganz kostenlos aufwerten. Besonders wichtig ist das übrigens, wenn ihr weiße Sneaker tragt. Denn auf dem hellen Stoff zeichnen sich dunkle Flecken natürlich besonders deutlich ab. Wie ihr weiße Turnschuhe effektiv reinigt, verraten wir euch hier.

5. Unterwäsche-Fehler

Ihr wollt ein Shirt mit süßem Rückenausschnitt tragen, habt aber keinen passenden BH dazu? Einen Büstenhalter in der gleichen Farbe wählen und diesen rausgucken zu lassen, ist keine Lösung. Und ja, Strings sind unbequem, aber unter einem hautengen Bleistiftrock sind Baumwoll-Pantys irgendwie auch nicht optimal. Achtet darauf, dass eure Unterwäsche immer gut versteckt ist. Schließlich will niemand, dass das Gegenüber nur Augen für die Unterwäsche-Wahl hat.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!