Koffer packen wie ein Mode-Profi

Vor dem Urlaub heißt es: Koffer packen. Und das nervt. Deswegen haben wir die freie Stylistin Lia Gebremariam nach ihren Profi-Tipps gefragt.

Stylistin Lia Gebremariam

Am liebsten würden wir natürlich unseren kompletten Kleiderschrank mit in den Urlaub nehmen. Da das nicht geht und Kofferpacken alle Jahre wieder für enormen Stress vor der Abreise sorgt, haben wir uns ein paar Tipps von einem Profi - und einer lieben Kollegin - eingeholt:

Lia Gebremariam ist eine freie Stylistin, die in Berlin und London lebt und auch schon für die BRIGITTE gearbeitet hat. Im Interview verrät sie, was auf jeden Fall in den Koffer gehört und was besser gleich zu Hause bleibt.

BRIGITTE: Wie läuft das Kofferpacken bei dir ab: Planst du einzelne Outfits oder wirfst du einfach alles zusammen, was dir gefällt?

Lia Gebremariam: Um Zeit und Platz zu sparen, plane ich die Outfits vor der Reise. Am liebsten nehme ich Teile mit, die unterschiedlich kombinierbar sind - zum Beispiel ein auffälliges Top, das ich am Tag lässig mit Jeans und am Abend mit einem Rock und Highheels tragen kann.

Welche fünf Teile landen auf jeden Fall im Koffer, wenn du in den Urlaub fährst?

Was bei mir auf keinen Fall fehlen darf sind ein schwarzes T-Shirt, schwarze Röhrenjeans, meine Sneaker, Sonnenbrille und zu guter letzt meine Schlafmaske!

Und gibt es Sachen, die man aus deiner Erfahrung besser gar nicht erst einpacken sollte?

Teile, von denen man nicht zu 100 Prozent überzeugt ist. Deshalb ist es eine gute Idee, die Outfits vor der Reise anzuprobieren!

Hast du einen Styling-Trick, wie man auch mit wenigen Teilen für Abwechslung bei den Urlaubs-Outfits sorgen kann?

Ich setze auf Keypieces wie starke Accessoires, mit denen man im Handumdrehen einen schlichten Look aufboosten kann.

Du hast nur Platz für ein Paar Schuhe - was nimmst du mit?

Meine Sneaker.

Wenn du für Mode-Produktionen verreist, müssen natürlich Unmengen von Klamotten mit. Hast du einen Trick, wie man auch bei begrenztem Gepäck möglichst viel unterbringt?

Jede kleinste Lücke füllen! Man glaubt gar nicht, wie dadurch viel mehr Teile eingepackt werden können.

Du lebst in Berlin, arbeitest aber oft in Hamburg und pendelst: Was hat sich als Arbeits-Outfit für dich bewährt?

Unkomplizierte Outfits wie ein T-Shirt, Jeans und flache Schuhe.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!