VG-Wort Pixel

Unterwäsche fürs Leben: 5 Teile, die jede Frau bis zum 30. Geburtstag besitzen sollte

Unterwäsche vor 30: Frauen in Unterwäsche auf Fensterbank
© oneinchpunch / Shutterstock
Unterwäsche ist nicht gleich Unterwäsche! So viel steht fest. Wir verraten euch, in welche besonderen Teile ihr investieren solltet, um perfekt ausgestattet zu sein.

Die richtige Unterwäsche ist das A und O. Sitzt sie gut und passt zum jeweiligen Outfit und Anlass fühlt man sich schlichtweg pudelwohl. Und obwohl jeder – je nach Größe und Style – unterschiedliche Anforderungen an die Unterwäsche hat, stellen wir fest, dass bestimmte Modelle ausschlaggebend sind, um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein. 

Wir verraten euch, in welche Teile ihr unbedingt investieren solltet. Und da müsst ihr nicht bis zum 30. Geburtstag warten: Hier gilt: Je früher ihr sie euer Eigen nennen könnt, desto besser! 

1. Der T-Shirt-BH

Wer kennt das Problem nicht? Trägt man ein normales Basic-Shirt, setzten sich gerne die Ränder des BHs unangenehm ab. Zur Rettung kommt ein BH ohne viel Schnickschnack, der sich perfekt an die Brust anschmiegt und ihr eine schöne Form verleiht. Wer sichergehen möchte, dass die Farbe des BHs unter einem weißen Shirt nicht durchschimmert, sollte zu einem Nude- oder Peach-Ton greifen, der mit der Hautfarbe verschmilzt. 

2. Der Zu-Schön-Um-Ihn-Für-Sich-Zu-Behalten-BH

Der BH mit dem "Uh la la-Effekt": Hier darf man seinen Wünschen freien Lauf lassen. Ein bisschen verspielt, etwas romantisch oder doch lieber reizvoll? Du entscheidest, in welchem BH du dich besonders sexy fühlst und gerne einer besonderen Person, wie deinem Partner, präsentieren möchtest – oder ihn auch ganz für dich allein behältst. 

3. Der Silhouetten-Zauberer

Jetzt wird es praktisch! Die Rede ist von Shapewear. Denn die sorgt im Grunde dafür, dass unsere Kurven schön geformt zur Geltung kommen. Gerade unter hautengen Kleidern oder Röcken kann gut sitzende Wäsche wahre Wunder bewirken. Wie du die perfekte Shapewear findet, verrät Curvy-Model Angelina Kirsch im Interview mit uns. 

4. Der Power-BH

Das mit dem Sport-BH ist wie mit der Jeans: Manchmal braucht es Jahre, bis man das perfekt sitzende Modell gefunden hat. Ist ja auch kein Wunder, denn der Sport-BH muss jeder Bewegung Stand halten und dafür sorgen, dass alles an Ort und Stelle bleibt. Gerade Frauen mit großer Oberweite sollten zu Sport-BHs mit eingenähten Cups und verstellbaren Trägern greifen. Auch das Unterbrustband muss eng genug anliegen und beim Ausdehnen wieder in die Ursprungsform zurückgehen. 

5.  Der Gemütliche

Der Loungewear-BH ist besonders gut für Frauen mit kleinerem Busen geeignet. Denn die Unterwäsche liegt lockerer an, was zwar für weniger Halt – aber mehr Gemütlichkeit sorgt. Perfekt zum Herunterfahren und Abschalten auf der Couch. Denn schließlich ist am wichtigsten, dass man sich einfach rundum wohlfühlt – und das gilt natürlich für alle BHs.


Mehr zum Thema