Das könnt ihr gegen das lästige Verdrehen des Hosenbeins tun

Warum verdreht sich die Naht vom Hosenbein und was könnt ihr dagegen tun? Wir verraten es euch.

Ihr kennt sicherlich das Phänomen, wenn sich die Naht eurer Hose vom Knie abwärts Richtung Zunge eures Schuhs dreht, oder? Hattet ihr dieses Problem auch schon einmal, wisst ihr, wie nervig das sein kann. Doch was kann man gegen den unerwünschten Twist des unteren Hosenbeins machen? Und woran liegt es eigentlich genau, dass sich die seitliche Beinnaht nach vorne dreht?

Stars in zu großen Pumps: Ihr Schuhtrick

Wieso dreht sich die Naht ständig nach vorne?

Das Phänomen der sich verdrehenden Naht tritt nicht bei allen Hosen auf. Doch was ist an der Verarbeitung jener, bei denen es passiert, anders als bei Hosenbeinen mit nicht verrutschenden Nähten? Natürlich gibt es Modelle, bei denen dieser Effekt erwünscht ist. Allerdings kommt der Twist auch vor, wenn ein Verarbeitungsfehler vorliegt oder ihr die Hose zu heiß gewaschen habt. Bei einem hohen Stretch-Anteil kann die Wärmeeinwirkung zum Verziehen des Gewebes führen. Der Fehlsitz ist dann eine mögliche Folge der heißen Wäsche. Außerdem kann ein Verarbeitungsfehler beim Zusammennähen der Jeans vorliegen.

Was kann man dagegen tun?

Gegen das lästige Verdrehen des Hosenbeins könnt ihr versuchen, die Spannung vom Faden zu nehmen, indem ihr die zwei Stoffteile der Hose bis zum Knie neu vernäht. Seid ihr Näh-Profis, gelingt euch das sicher selbst. Wenn nicht, lasst lieber einen Profi ans Werk und bringt euer Sorgen-Kleidungsstück in die Änderungsschneiderei.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!