Welche Jeans passt zu mir?

Bootcut, Röhre oder Schlaghose: Welche Jeans passt am besten zu mir? Mit unseren Tipps finden Sie den Schnitt, der zu Ihrer Figur passt!

Trendform Pumphose

Welche Jeans passt zu mir? Krischa hat einen langen Oberkörper und im Verhältnis dazu kürzere Beine. Die nach unten schmal zulaufende Jeans (kleines Foto), in der sie zu uns ins Studio gekommen ist, verstärkt diesen Effekt noch. Besser: eine Pumphose, die am Bein lässig weit sitzt, dazu Schuhe mit Absatz, die strecken zusätzlich. Jeans von s.Oliver, ca. 60 Euro. Hellgraues T-Shirt mit Comic-Aufdruck von Sisley, ca. 27 Euro. Diagonal gestreifte Weste von Marc O'Polo, ca. 100 Euro. Gürtel: Zucchero. Highheels: Vic Matié.

Krischa Lederer, 29 Die Friseurmeisterin ist aus Nürnberg nach Hamburg gezogen und testet erst mal die nordischen Rituale: "Demnächst werde ich mir ein Ferienhaus in Dänemark mieten, das macht man hier offenbar so..."

Trendform Taillenjeans

"Die meisten Schnitte sind zu eng an den Oberschenkeln, dafür dann in der Taille viel zu weit", erklärt Natascha Kuhlmann. Bisher hat sie sich immer mit Hüftjeans beholfen, da war die weite Taille natürlich kein Problem. Besser: die neuen Schnitte mit hoher Taillenlinie, sie betonen eine weibliche Figur und verlängern optisch auch die Beine. "Perfekt, ich hätte nie gedacht, dass gleich die erste Jeans ein Volltreffer wird." Jeans "Pedal Cape" mit hoher Taillenlinie von Closed, ca. 170 Euro. Fein gestreifte Hemdbluse mit weißem Latz von van Laack, ca. 170 Euro. Goldener Armreif: Tiffany & Co.

Natascha Kuhlmann, 29 Als Diplom-Geologin gilt ihr Interesse der Entstehung von Naturkatastrophen. Dagegen wirkt Nataschas persönliche Katastrophe natürlich ganz harmlos: "Ich finde ganz selten eine Jeans, die mir passt."

Schlaghose im Stil der 70er Jahre

"Rund um die Hüfte sitzen Jeans meistens nicht gut", behauptet Bernarda und bringt gleich ein Beweisstück mit (kleines Foto): Die Hose im Marlene-Look ist zwar lässig weit, aber verhüllt komplett Bernardas Figur. Besser: die Schlagjeans mit Stretchanteil, die fi gurnah sitzt, aber durch Lycra trotzdem angenehme Bewegungsfreiheit lässt. "Toll, und zu den extra lang geschnittenen Beinen kann ich auch Highheels anziehen, ohne gleich Hochwasser zu haben." Jeans im Used-Look von Set, ca. 130 Euro. Denimhemd von Levi's, ca. 80 Euro. Nietengürtel: Marc O'Polo. Armreif: Thomas Sabo. Highheels: Buffalo.

Bernarda Doku, 36 Sie hat drei Kinder und vier Jobs: Als Performerin tritt Bernarda als Elfe auf; sie hat Modedesign studiert, aber ihre Leidenschaft ist die Musik. Zusammen mit ihrem Mann Toto wird Bernarda regelmäßig für Festivals gebucht: healingsoundtabletsproducers.com

Röhrenjeans in Dark Denim

"Für mich ist eine Jeans wie das kleine Schwarze für den Alltag, passt eigentlich immer - zumindest zu den meisten Anlässen. Aber ich fi nde viele Schnitte unbequem", sagt die Abiturientin. Ihre superhell gebleachte Röhrenjeans hat sie bei uns dann auch gleich gegen ein vorteilhafteres Modell eingetauscht. Denn: Dark-Denim-Jeans sehen einfach schlanker aus als die hellen Waschungen. Obwohl Emily eine recht schmale Figur hat, steht ihr die dunkle Variante eindeutig besser. Röhrenjeans "Lola" von Marc O'Polo, ca. 100 Euro. Smokingblazer: Windsor, ca. 480 Euro. Top: Vero Moda, ca. 40 Euro. Gürtel: Schumacher. Uhr: Massimo Dutti.

Emily Rodenberg, 20 Emily möchte nach dem Abitur am liebsten ins Ausland ziehen, genau mag sie sich noch nicht festlegen. Und auch das Berufsziel ist vage: Da ihr der Kunst- Leistungskurs besonders gut gefällt, möchte sie später etwas mit Kunst oder Mode machen. . .

Die Stretchjeans

"Die meisten Schnitte sind mir am Oberschenkel zu eng, daher trage ich immer möglichst weite Jeans", sagt Astrid (kleines Foto). Der extrem gerade Schritt lässt die Beine allerdings wie Säulen wirken. Besser: eine dunkle Jeans, die sich zu den Fesseln hin verjüngt, dadurch sehen Astrids Beine viel schlanker aus. Stretch sorgt für einen bequemen Sitz. Das légère Shirt betont die Taille und umspielt fließend die Hüften - perfekt! Jeans: Montego über P&C, ca. 40 Euro. Cardigan von Closed, ca. 240 Euro. Top: Day Birger et Mikkelsen, ca. 90 Euro. Schal: Lala Berlin. Tasche: Vic Matié. Highheels: Stuart Weitzman.

Astrid Haggenmüller, 28 Eine Designerin mit interessantem Schwerpunkt: Sie entwirft Halsbänder, Decken und Capes für Hunde und Katzen. Seit Astrid 2007 eine Hündin aus dem Tierheim aufgenommen hat, lässt sie sich auch zur Hundetrainerin ausbilden.

Trendform Boyfriend-Cut

"Ich trage gern schmal geschnittene Jeans, aber meistens sind mir die Hosenbeine zu weit, das sieht nicht cool aus", findet Friederike. Und die Röhrenhose (kleines Foto), mit der sie ins Fotostudio kommt, sitzt tatsächlich etwas zu locker. Besser: gleich in die Offensive gehen und eine lässig weite Jeans tragen, zum Beispiel im angesagten Boyfriend-Cut, der aussieht wie vom Freund geliehen - lässig auf der Hüfte sitzend, an den Fesseln gekrempelt. Und dazu Highheels. Jeans von Lee, ca. 100 Euro. Hellgraue Lederjacke von C&A, ca. 130 Euro. Karohemd von concept K, ca. 60 Euro. Hut: Closed. Gürtel: Woolrich.

Friederike Harder, 20 Sie studiert Modejournalismus, mag Ballett und tanzt Hiphop. Belohnung nach dem Studium? Sie möchte durch Afrika und Asien reisen, "andere Kontinente entdecken finde ich spannend".

Die Bootcut-Jeans

"Ich finde, Jeans sind unverzichtbar, schade nur, dass sie nie passen - bei mir reichen sie meist nur zum Knöchel", lacht Carola Brockmann. Die Röhrenjeans, mit der sie ins Fotostudio kommt, ist zwar lang, sitzt aber viel zu tief auf der Hüfte und lässt Carolas Beine kräftig wirken, obwohl sie eigentlich eine sportliche Figur hat. Besser: die klassische Bootcut-Form, traditionsgemäß zu Cowboystiefeln getragen und daher schön lang. Das Bein ist am Saum leicht ausgestellt, so dass die Beine schlanker wirken. Jeans von H&M, ca. 40 Euro. Cardigan von Public, ca. 70 Euro. Top: Paul & Joe Sister, ca. 130 Euro. Sandalen: Pedro Garcia. Kette: privat.

Carola Brockmann, 41 Die Mutter einer neunjährigen Tochter hat lange in der Dominikanischen Republik gelebt, jetzt wohnt sie in Hamburg, macht Schmuck (carolabrockmann.de) - und träumt von einem Haus am Meer.

Produktion: Carolina Ramsay Fotos: Jette Stolte ein Artikel aus der Brigitte 08/2010
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Welche Jeans passt zu mir?

Bootcut, Röhre oder Schlaghose: Welche Jeans passt am besten zu mir? Mit unseren Tipps finden Sie den Schnitt, der zu Ihrer Figur passt!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden