VG-Wort Pixel

Winterjacken-Trick So tragen Puffer Jackets nicht auf

Winterjacken-Trick: Zwei Mädchen im winterlichen Look in Paris
© Imaxtree
Im Winter top gestylt aussehen und es trotzdem warm haben? Kein Widerspruch, denn dank einfacher Winterjacken-Tricks werden selbst unförmige Puffer Jackets zum absoluten Hingucker. 

Die Wintermonate stellen so manche Fashionista vor Style-Schwierigkeiten. Immer wieder müssen Kleidervorlieben mit wärmender Funktion abgewägt werden. Denn einen entscheidenden Nachteil hat die Wintermode: Sie trägt gerne auf. Bei vielen Styles kann man jedoch tricksen, so hilft es, wenn man XXL-Pullover mit engen Hosen kombiniert, auf die Zwiebel-Optik setzt oder einfach auf schwarze Outfits zurückgreift. 

An einer Sache kommen wir jedoch nicht vorbei: die dicke Winterjacke. Vor allem Daunenjacken sind diesen Winter wieder voll im Trend. Auf diese Tricks solltest du jedoch bei den sperrigen Wärmewundern achten, damit sie nicht unnötig auftragen. 

Winterjacken-Trick: Oben Volumen - unten eng anliegend 

Kurze Daunenjacken strecken optisch das Bein
Kurze Daunenjacken strecken optisch das Bein
© Imaxtree

Kurze Daunenjacken sorgen zwar im Brustbereich für viel Volumen, haben aber den Vorteil, dass auf Grund des relativ kurzen Schnitts unsere Beine optisch länger wirken lassen. Schwarze Skinny-Jeans unterstützen den Eindruck der Endlos-Beine. Bunte, helle Farben bringen zudem Pfiff in die von Beige und Grau dominierte Wintergarderobe. 

Puffer Jackets offen lassen

Der nächste Winterjacken-Trick klingt zunächst nicht gerade winterfest, da dicke Daunenjacken aber gut unsere Wärme isolieren, können wir die Jacken ruhig offen lassen. 

Wichtig ist jedoch: Es sollte unbedingt ein dicker oder Rollkragenpullover getragen werden, damit unser Hals und unsere Brust keinen Zug abbekommen. Das weiß auch die deutsche Influencerin Xenia Adonts und peppt ihren monochromen Look mit einem Grobstrick-Schal auf – die eigene Gesundheit geht nun einmal vor. 

Winterjacken-Trick: Gürtel bewirken wahre Wunder

Selbst wenn die Winterjacke einmal größer ausfallen sollte, gibt es immer noch Trick 17 – der Gürtel! Egal ob großer Statement-Gürtel oder schmales Band: Eine Verengung in der Körpermitte zaubert uns eine elegante Wespentaille. 

Gerade bei Vintage-Puffer-Jackets kann der Gürtel auch zum Lebensretter werden, denn kaputte Reißverschlüsse müssen nicht ersetzt werden, da die Jacke auch so zusammengehalten wird. 

Layering funktioniert auch mit Daunenjacken

Wer kein Fan von dicken Puffer Jackets ist, kann auch seinen Wollmantel winterlich aufrüsten. Ganz im Sinne des Zwiebellooks, kann bereits eine dünne Daunenjacke unter deinem Wintermantel für herrliche Wärme sorgen. 


Mehr zum Thema