Wie die tollen Outfits aus der Werbung an echten Leuten aussehen

In der Werbung können wir perfekt inszenierte Mode an top durchtrainierten Körpern begutachten. Aber wie sehen die Klamotten im wahren Leben aus? 

In den Lookbooks, Onlineshops und natürlich auch im Fernsehen sehen wir die neuesten Kleider, Hosen und Röcke an durchtrainierten Models. Natürlich wird hier und da ein wenig gephotoshopt und nur bei vorteilhaftestem Licht abfotografiert. Die Folge: Wir hoffen, dass uns die Sachen genauso gut stehen - und bestellen sie.

Warum sind in meinen Shirts immer Löcher am Bauch?

Zuhause oder in der Umkleide sehen die Teilchen dann leider meist anders aus. Die Hose zwickt, der Rock ist zu kurz oder das Oberteil zu unvorteilhaft geschnitten. Das Problem kennt auch die Youtuberin Hannah von Klein und zeigt uns in ihren Videos auf eine humorvolle Art und Weise, wie Klamotten aus dem Shop wirklich an uns ausschauen.

Zara und Co. im Realitätscheck

Auf ihrem Kanal unter der Kategorie "Werbung vs. Realität" nimmt Hannah gezielt Kampagnenbilder unter die Lupe und vergleicht die Looks an sich persönlich. Dazu hat sie verschiedene Kriterien aufgestellt: Wie gefällt ihr die Werbung an sich, wie fühlen sich die Klamotten beim Tragen an und wie ist ihr Gesamteindruck des Outfits.

Dazu zieht Hannah den exakt gleichen Look wie aus der Werbung an und stellt die Szene nach. Ist der Latex-Rock aus der neuen Mango-Kollektion wirklich auch für den Alltag geeignet und wie sieht die Samt-Culottes von Zara an einer 1,60 Meter großen Person aus? All solche Fragen bespricht die 25-Jährige mit einem Augenzwinkern mit ihren Zuschauern und gibt eine eigene Einschätzung ab, wie der Look in der Realität ausfällt.

Macht euch doch selbst einen Eindruck davon und schaut euch ihre "Werbung vs. Realität"-Videos an.

KaHe
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!