VG-Wort Pixel

Trendprognose 2022 Das sind die It-Pieces im kommenden Jahr

Das sind die It-Pieces im kommenden Jahr
Model im Catsuit auf dem Laufsteg für Burberry, Spring/Summer 2022 
© Handout / Pressemitteilung via / Getty Images
2022 steht vor der Tür. Welche Trends uns erhalten bleiben, wissen wir bereits und welche wir hinter uns lassen, haben wir auch geklärt. Aber was zeichnet sich Neues am Modehorizont ab? Welche Styles werden wir im kommenden Jahr überall sehen?

Während wir uns langsam auf das neue Jahr vorbereiten, wird es nicht nur höchste Zeit, die alten Trends aus unseren Kleiderschränken zu kicken, die neuen Trends sollen natürlich direkt folgen. Denn wofür räumen wir uns sonst den ganzen Platz frei, wenn nicht für die neusten Modetrends in 2022? Eine Trendprognose. 

Nostalgie: Die Y2K-Styles

Eines steht bereits fest: Der Hype um die 2000er-Jahre ist noch lange nicht vorbei – und vor allem nicht in der Modewelt. Denn während wir 2021 auf bunte große Ringe, T-Shirts mit kindlichen Prints und samtige Jogginganzüge à la Paris Hilton setzten, entwickeln sich die Y2K-Trends auch im neuen Jahr weiter. 

Low-Rise 

MiuMiu hat uns bereits auf der Pariser Fashion Week im Herbst vorgewarnt: Low-Rise ist offiziell wieder zurück. Denn Röcke und Hosen werden jetzt immer mehr unterhalb der Gürtellinie getragen. Nicht nur ungewohnt, sondern auch echt ungemütlich – besonders in der kalten Jahreszeit. Vielleicht dann doch ein Trend, den wir erst zum Sommer hin auf uns zu kommen lassen. 

Schmetterling-Dekolleté 

Wer erinnert sich noch an Britney Spears in ihren Schmetterlings-Tops vor 20 Jahren? Schon vergessen?! Dann wird uns dieser Trend ganz sicher auf die Sprünge helfen. Zahlreiche Designer:innen, wie auch Donatella Versace, setzen auf die Schmetterlinge am Dekolleté für die neue Saison 2022. 

Die Clutch ist wieder zurück

Fans kleiner Handtaschen dürfen sich jetzt über noch mehr Zuwachs freuen. Denn im kommenden Jahr werden wir mehr von ihnen zu sehen bekommen. Während Mini-Bags sich ihren Weg vom Laufsteg in den Street-Style gebahnt haben, kommt jetzt in einer Retro-Variante die Clutch dazu. Angefangen mit der Bottega Veneta Pouch-Bag kreierten diverse Brands ihre eigene Version der Clutch. Sogar Modehäuser wie Hermès, die sich eigentlich nicht umbedingt mit tagesaktuellen Fashion-Trends befassen, kommen jetzt mit einer Variation der Clutch-Like Tasche heraus. 

Das sind die It-Pieces im kommenden Jahr: Peter Do Clutch
Auf dem Laufsteg für Peter Do, Ready to Wear Spring/Summer 2022
© Victor VIRGILE via / Getty Images

Doch das war noch nicht alles. Wer kein großer Fan von kleinen Handtaschen ist, die/der kann den Trend trotzdem mitmachen. Fendi macht es auf dem Laufsteg vor und zeigt, wie große Taschen für einen Clutch-Moment unter den Arm geklemmt werden. Wer also noch keine Clutch hat, bekommt so die Möglichkeit, den Trend trotzdem mitzumachen. 

Das sind die It-Pieces im kommenden Jahr: Fendi Clutch-Moment
Fendi Peekaboo umfunktioniert als Clutch, Spring / Summer 2022 
© Jacopo Raule via / Getty Images

Metalltöne als Fortsetzung zum Dopamine-Dressing

Während wir bereits auf den Fashion Weeks in diesem Jahr das Dopamine-Dressing immer mehr zu sehen bekamen, folgt nun eine Fortsetzung auf den farbenfrohen Trend. Denn schimmernde Metalltöne sind der neueste Schrei im neuen Jahr. Oscar de la Renta ließ bereits auf der Fashion Week im Herbst Models in goldener Garderobe über den Laufsteg gehen – dicht gefolgt vom Brand Rodarte, der mit rosé goldenen Kleidern auf dem Runway überzeugte. 

Wie wir diese neuen Farben in unserem Kleiderschrank kombinieren können? Darauf gibt es eine ganz klare Antwort: im Colour-Blocking! Denn wenn wir schon bunt werden, dann auch mal so richtig! Durch die schimmernde Optik, die die Metalltöne versprühen, wird der Look edel aufgewertet und sieht direkt nach mehr aus, als einem wahllos bunten Styling. Dazu noch ein paar Pailletten auf der bronzefarbenen Jacke und schon sind wir im neuen Jahr modisch unterwegs.

Naomi Campbell auf dem Laufsteg für Versace x Fendi, Spring / Summer 2022 
Naomi Campbell auf dem Laufsteg für Versace x Fendi, Spring / Summer 2022 
© Daniele Venturelli via / Getty Images

Catsuits – Alles eins

Wenn wir an die eng anliegenden Ganzkörper-Anzüge denken, kommt uns vor allem ein Promi in den Sinn: Kim Kardashian. Der TV-Star zeigte sich nicht nur auf der Met Gala 2021 im schwarzen eng anliegenden Anzug, sie hat das Trend-Piece schon fast als ihr Markenzeichen etabliert. Ob in schrillem Pink, in unauffälligem Schwarz oder edlem Blau: Catsuits erobern die Laufstege der aktuellen Modeshows und werden im kommenden Jahr auch immer mehr im Street-Style zu sehen sein. 

Doch nicht nur Balenciaga kommt mit immer mehr Catsuits auf den Mode-Markt. Auch andere große Bands, wie Yves Saint Laurent, Balmain und Burberry lassen Models in den engen Bodys über den Laufsteg laufen. Dass dieser Trend seine praktischen Seiten hat, steht außer Frage. Doch der Catsuit kann noch mehr. Wer nach einem sexy und zugleich sportlichen Look sucht, wird mit diesem engen Anzug fündig. 

Das sind die It-Pieces im kommenden Jahr
Model im Catsuit auf dem Laufsteg für Burberry, Spring/Summer 2022 
© Handout / Pressemitteilung via

Minirock get's wild

Wir kennen und lieben ihn alle: den Minirock. Für das kommende Jahr bekommt das Trendteil allerdings ein Farb-Upgrade, denn es wird richtig bunt! Während Chanel auf den Fashion-Weeks im Herbst bereits auf Karos und Gelbtöne im 90er-Jahre Stil setzte, überzeugt Dior mit bunten Styles der 60's. 

Wem der bunte Minirock noch nicht genug ist, die/der kann dazu noch eine passende Jacke tragen. Ob im klassischen Tweed-Stoff von Chanel oder doch lieber in einer jüngeren, lässigeren Variante. Im neuen Jahr lieben wir den monochromen Look so sehr, wie noch nie zuvor. 

Das sind die It-Pieces im kommenden Jahr
Model im gelben Minirock auf dem Laufsteg für Chanel, Spring/Summer 2022 
© Stephane Cardinale - Corbis via / Getty Images

Verwendete Quellen: instagram.com, eigene Recherche

Brigitte

Mehr zum Thema