VG-Wort Pixel

Trends der Scandi-Girls Das sind die 3 Must-haves für den Sommer

Trends der Scandi-Girls: Das sind die 3 Must-haves für den Sommer
© Christian Vierig / Getty Images
Wenn es um Trends geht, sind die skandinavischen Mode-Mädchen immer ganz weit vorne. Warum also nicht mal eben kurz schauen, welche Trends dort gerade getragen werden? Hier kommen drei Must-haves aus Skandinavien. 

Statt in die Glaskugel, richten wir unseren Blick lieber auf die Straßen Skandinaviens  – denn hier zeigen sich die Fashion-Trends von morgen. Und das machen wir uns für den bevorstehenden Sommer zunutze. Denn den It-Pieces, die unsere heiß und innig geliebten Scandi-Girls jetzt tragen, wird meist eine verheißungsvolle Trend-Karriere prognostiziert. 

Skandi-Girls setzen auf ein kräftiges Grün

Ein Trend, der uns auf Anhieb ins Auge springt, sind knallgrüne It-Pieces. Egal, ob ein Sweater, Sandalen oder die Pouche – Skandi-Girls setzen in diesem Sommer alles auf eine Farbkarte. Häufig zu sehen sind auch monochrome Looks in der auffälligen Farbe. Dabei ist es auch nicht zwingend erforderlich, den identischen Grünton zu treffen. Ein Styling mit unterschiedlichen Tönen gibt dem Ganzen einen aufregenden Twist. Wählst du lediglich ein Accessoire in der It-Farbe, kannst du den Rest deines Outfits sowohl neutral und in gedeckten Tönen halten oder es auch mit anderen Knaller-Farben kombinieren. Ein Trend – viele Styling-Möglichkeiten. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Muster-Mix ist in diesem Jahr ein großer Trend

Juhu! Dieser Trend spielt uns doch allen in die Karten, oder? Kein zeitintensives Kombinieren vorm Kleiderschrank, stattdessen einfach greifen und anziehen, was gute Laune macht … klingt zu schön, um wahr zu sein? Nicht unbedingt! Denn Skandi-Girls tragen gerade alles, was Muster hat – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. So trifft beispielsweise Karo auf Blümchen oder Streifen auf Schachbrett-Muster. Einzige Bedingung: Die Farben sollten miteinander harmonieren, sonst kann es schnell unruhig wirken. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Kleider haben Puffärmel

Was wäre ein Sommer ohne Kleider? Unvorstellbar! Doch in dieser Saison erhalten sie ein feminines Detail, das sofort für einen Wow-Effekt sorgt: Puffärmel. Der voluminöse Schnitt am Arm zaubert uns auf Anhieb eine starke Attitüde und wirkt gleichzeitig weiblich. Und wie sollte der Rest des Stylings aussehen? Auf Ketten kann man bei so einem Statement-Kleid gerne verzichten, setze stattdessen lieber auf auffällige Ohrringe. Und damit man mit dem coolen Look trotzdem am Boden bleibt, sind Combat Boots wohl der perfekte Begleiter. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Verwendete Quellen: Instagram.com

Brigitte

Mehr zum Thema