Diese fünf Dinge solltet ihr noch vor Ende des Jahres machen

Nur noch wenige Wochen, dann ist das Jahr schon wieder um. Zeit, sich Gedanken zu machen, ob man seine Ideen und Ziele schon verfolgt hat! Welche wir unbedingt noch umsetzen wollen ...

1. Zeit für Wellness

Die stressige Weihnachtszeit steht kurz bevor. Zeit also, noch einmal runterzukommen und zu entspannen. Wählt einen freien Tag und schreibt in den Kalender „Me-Time“! Ab in den Wellnessbereich oder ins Badezimmer: Ein entspanntes Bad, Pedi- und Maniküre, einer pflegenden Gesichtsmaske und einer guten Haarmaske – dem Beauty-Programm sind keine Grenzen gesetzt. Hauptsache ihr tankt noch einmal ordentlich Energie!

2. Einen verrückten Augenbrauentrend nachmachen 

Was gab es dieses Jahr nicht für verrückte Augenbrauentrends. Brauen im Fokus mit Feather-Brows oder Snake-Brows. Als Gag auf einem Mädelsabend sehr amüsant. Schließlich müssen wir ja diesem Instagram-Hype auf den Grund gehen. Also ran an die Brauen!

3. Sich modisch noch mal etwas trauen

Dieser Herbst traut sich was – zumindest was die Mode angeht. Denn Overknees, Latex und Netzstrümpfe wurden lange genug als verpönt angesehen. Nun sind sie salonfähig und werden von den Streetstyle-Stars und Bloggern rauf und runter getragen. Also nix wie austesten und ein wenig mutig sein!

4. In etwas Hochwertiges investieren

Wie lange haben wir schon das eine Samttasche-Modell oder das hochwertige Armband angehimmelt und uns trotzdem nie getraut, es zu kaufen. Denn mit normalem Menschenverstand ist das gute Stück einfach viel zu teuer. Manchmal muss man sich einfach etwas gönnen und selber belohnen. Schließlich lassen sich Mode-Klassiker auch gut weiterverkaufen, wenn das gute Stück doch nicht mehr gefallen sollte.

5. Ordentlich ausmisten und Ordnung im Schrank schaffen

Es windet und stürmt – perfektes Ausmistwetter. Bei der Gegelegenheit sollte der Kleiderschrank mal wieder aufs Wesentliche reduziert werden. Die eingelaufene Shorts kann entsorgt werden, genauso wie der uralte Pulli und die verfärbte Bluse. Ihr hattet das Kleidungsstück letzte und vorletzte Saison nicht an? Dann können die getrost in die Altkleidersammlung. Ihr werdet staunen, was ein ordentlicher und aufgeräumter Schrank bewirken kann. Das Beste? Es ist Platz für Tipp Nummer vier im Schrank.

Nachdenken, weniger shoppen, glücklicher sein: Die Bloggerin Anuschka Rees hat mit dem "Kleiderschrank-Projekt" eine Methode entwickelt, um dem eigenen Stil auf die Spur zu kommen.

Lies auch

Mit dem Kleiderschrank-Projekt findet ihr Schritt für Schritt euren eigenen Stil
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!