VG-Wort Pixel

Stylisch und farbenfroh 5 Outfit-Kombis, die wir im Frühling tragen werden

Style-Kombis, die wir jetzt im Frühling tragen
Streetstyle aus Kopenhagen
© Christian Vierig / Getty Images
Auch wenn die Temperaturen noch nicht mitspielen, wir träumen uns in den Frühling und stellen euch fünf stylische Outfit-Kombinationen vor, die 2022 im Trend liegen. 

Wir machen Schluss mit Dauerregen, grauem Himmel und Winterblues und lassen jetzt etwas Farbe in unseren Schrank. Denn was gibt es besseres, als sich schon jetzt für die kommenden Frühlingstage vorzubereiten. Wir haben uns von den Streetstyles aus Paris, New York, Berlin und Kopenhagen inspirieren lassen und zeigen dir fünf Trend-Kombis, an denen man diesen Frühling nicht vorbeikommt. 

5 Outfit-Kombis, die wir im Frühling tragen werden

Geschnürt, nicht geschüttelt

Ein Trend, den man vor allem in New York und London auf der Fashion Week gesehen hat, unter anderem bei PatBo und Nensi Dojaka, sind Kleider mit geschnürten Details. Ausschlaggebend ist hierbei nicht, wo die Schnürung angebracht ist, sondern dass eine existiert. Dazu einen XL-Blazer und elegante Heels, und du siehst genauso stylisch aus wie Leonie Hanne. 

Colour-Blocking 

Colour-Blocking ist ein Trend, der scheinbar jedes Jahr ein neues Comeback erlebt. Und dafür gibt es einen guten Grund. Nach dem grauen Winter sind wir ausgezehrt nach Wärme, Kolorit und Liebe. Also nur Mut zur Farbe, sämtliche Kombinationen sind diesen Frühling erlaubt. Besonders häufig haben wir folgende Paarungen gesehen: ein helles Blau mit Pink oder Lila und Pink. Wer etwas Styling-Raffinesse besitzt, kann auch noch eine dritte Farbe mit einfließen lassen. 

Bootcut-Pants und Sommerstrick

Kaum ein Royal ist so stilsicher wie Alessandra de Osma, die Frau von Prinz Christian von Hannover. Die Peruanerin konnte sich in der Vergangenheit nicht nur als Model durchsetzen, sondern führt auch seit 2018 gemeinsam mit Moira Laporta ihr eigenes Taschenlabel „Moi & Sass“. Was ihren Stil ausmacht, sind Farben, unaufgeregte Schnitte und ein bisschen Folklore. Ihr Gespür für Mode ist so gut, dass sie weiß, dass ein erfolgreicher Look nicht viel braucht: Eine bequeme Bootcut-Pants und ein leichter Strickpullover in einer frischen Farbe reichen da schon aus. We like! 

College-Sweater mit Blazer 

Prinzessin Diana hat in den 90er-Jahren den College-Sweater groß rausgebracht, als sie einen Harvard-Pullover mit Radlerhose kombinierte. Nachdem der College-Hoodie den Sweater für lange Zeit abgelöst hatte, erlebt er seit Längerem wieder ein Revival. Und das zu Recht! Kaum eine Style-Kombi ist gerade lässiger und cooler als ein College-Pullover mit Oversize-Blazer. 

Low Rise Pants und Tank Top 

Ein Trend der 00er-Jahre, bei dem wir gehofft hatten, dass er nie wieder ein Comeback feiert, wird bei den Fashionistas gerade rauf und runter getragen: die Low Rise Pants. Paris Hilton, Christina Aguilera und weitere Promi-Damen haben damals die tiefsitzenden Hosen geliebt. So richtig vorteilhaft waren die Modelle aber nicht. Wer nicht völlig durchtrainiert war, durfte sich über Einschnürungen an der Hüfte freuen. Warum also empfehlen wir einen Trend, der schon damals nicht für jedermann war? Ganz einfach, wir haben aus unseren Fehlern gelernt und tragen jetzt keine super engen Modelle mehr, sondern lässig sitzende Hosen mit genug Beinfreiheit und Luft an der Hüfte. Dazu ein Tank Top und coole Sneaker, und auch du wirst den Look lieben.  

Verwendete Quellen: instagram.com

Brigitte

Mehr zum Thema