Der ultimative Sommer-Trend! Dieses Retro-Muster feiert 2019 sein großes Comeback 🌈

Lange Zeit hatte das Batik-Muster nur zwei Fans: Kinder und Hippies. Doch damit ist jetzt Schluss, denn der Retro-Print aus Indonesien ist dank modischen Updates plötzlich so angesagt wie nie zuvor. Wie zeigen euch, worauf ihr bei Dip-Dye-Looks achten solltet und wie ihr sie richtig stylt.

Welches Bild habt ihr vor Augen, wenn ihr Batik hört? Wir mussten da bislang immer an die selbstgemachten Shirts in kunterbunten Kreischfarben denken, die wir voller Stolz in der Grundschule getragen haben. Als Kinder fanden wir die Teile noch saucool, als Erwachsener durfte man sie hingegen nur tragen, wenn man einer Hippie-Gruppe angehörte. Bis jetzt! Denn für alle 70er-Fans haben wir gute Nachrichten: Batik is back!

Nie wieder ratlos vorm Kleiderschrank! Diese App macht's möglich

Anders als in unserer Jugend verzichten wir 2019 allerdings auf die wilde Matscherei in den eigenen vier Wänden, denn unsere liebsten Designer haben dem Retro-Muster neues Leben eingehaucht und ihm ein modisches Update verpasst. Statt abenteuerlichem Colour-Blocking kommen die Dip-Dye-Looks jetzt in zarten Pastell-Tönen oder angesagten Neon-Schattierungen daher, die den Trend damit sogar office-tauglich machen. Perfektes Tailoring und edle Materialien wie Seide oder Satin tun ihr übriges, damit in Zukunft keiner mehr an Hippies in ausgeleierten Baumwollshirts denkt, sobald er den Begriff Batik hört.

Wie das ganze aussehen kann, zeigten zuletzt namhafte Labels wie Prada, Dior oder Proenza Schouler, die ihre Models teilweise in all over Batik-Looks über den Laufsteg schickten und damit die Herzen der Fashionistas weltweit im Sturm eroberten.

Christian Dior setzt auf zarte Batik-Kleider aus Seide.

Keine Experimente beim Styling von Batik

Ohne Batik geht in diesem Frühjahr und Sommer nichts. Ein Glück also, dass das Trend-Muster kinderleicht zu stylen ist, denn bis auf ein paar Basics braucht ihr hier nicht viel. Der Print, der ursprünglich aus Indonesien stammt, ist ein echter Eyecatcher, der Rest des Looks sollte sich also unbedingt zurückhalten und ihm nicht sie Show stehlen. Setzt auf cleane Schnitte, dezente Farben sowie hochwertige Materialien und schon seid ihr perfekt für die anstehende Mode-Saison gewappnet.

Wer trotz alledem auf einen Hauch Hippie nicht verzichten mag, der darf natürlich trotzdem auch gerne das 70s-Shirt vom Speicher kramen. Stylt es einfach zu einer coolen Jeans mit hohem Bund und kombiniert ein paar Heels dazu – et volià, schon kommt das ausrangierte Lieblingsteil von damals wieder ganz groß raus.

ag
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!