VG-Wort Pixel

Copenhagen Fashion Week Vier Scandi-Trends, die wir uns aus Dänemark abschauen

Models bei dem Finale von  Baum und Pfergarten.
Models bei dem Finale von  Baum und Pfergarten.
© Yuliya Christensen / Getty Images
Wenn Kopenhagen zur Fashion Week einlädt, überlegen Fashionistas nicht lange. Im Laufe der Jahre hat sich die dänische Hauptstadt zu einem der wichtigsten Modezentren entwickelt, und auch in diesem Jahr begeistern die Scandi-Brands mit ihren neuen Herbst-/Winter-Kollektionen.

Lässige Schnitte, erfrischende Details und eine ordentliche Portion Coolness. Kaum eine Fashion Week ist so tragbar und stylisch wie Kopenhagen. Wir haben euch die vier schönsten Trends herausgesucht, die wir uns von den Dänen direkt abschauen.

Ab durch die Mitte

Lange Zeit galt auf den dänischen Laufstegen das Motto: "The Bigger The Better". Doch die lässigen Designs, für die die Scandis so bekannt sind, kommen nicht mehr nur im maskulinen Schnitt daher. Die nordischen Designer haben ihre Liebe zur femininen Seite wiederentdeckt und betonen die Taille nun mit schicken Gürteln oder taillierten Blazern.

Let Loose

Vorbei ist die Zeit von zu engen Hosen und Tops, die uns den Atem abschnüren. Das Label Di(Vision) zeigt den angesagten Baggy-Look mit lässiger Jeans und XXL-Pulli. Doch keine Angst! Wer sich in solchen Outfits eher wie ein Junge in den Anfangszügen seiner Pubertät fühlt, kann die Silhouetten ganz einfach mischen und ein enges Shirt zu einer Baggy-Jeans tragen. Der erfrischende Mix aus feminin und maskulin macht den Look unerwartet und aufregend.

Wahre Handarbeit

In Kopenhagen wurde dieses Jahr nicht nur gut geschneidert. Es wurde gebunden, gerafft, geknotet – und am besten alles gleichzeitig. Denn die dänischen Labels definieren das Thema Sex Sells auf ihre eigene Art und schicken auffällige Cut-Outs, knapp gebundene Tops und transparente, fast löchrige Kleider über den Laufsteg. Ein lässiger Sexappeal, der nach Jahren der knappen Kleider für frischen Wind sorgt.

Howdy, Freunde!

Nicht nur auf den Straßen Kopenhagens liefen Cowgirls herum. Während Influencerin EmiliSindlev die Shows mit Cowboyhut besucht, setzt das Kultlabel Ganni auch in dieser Saison auf Cowboyboots. Anders als die Jahre zuvor, in denen die beliebten Stiefel in extravaganten Farben oder in stylischem Lackleder daherkamen, wirken die flachen Modelle in zeitlosem Braun lässig und vor allem authentisch. 

Verwendete Quellen: eigene Recherche, instagram.com

Brigitte

Mehr zum Thema