Rassismus-Vorwurf bei Zara

"White Is The New Black" - das Designteam der spanischen Modekette Zara hat leider nicht richtig nachgedacht und wird nun mit Rassismus-Vorwürfen konfrontiert. Zu Recht, finden wir.

Man möchte fast hoffen, dass die Zara-Designer wirklich so naiv sind und mit ihrem T-Shirt-Aufdruck nur dem aktuellen Weiß-Trend huldigen wollten - aber glauben können wir das nicht. "White Is The New Black" - wirklich, Zara? Plakativ aufgedruckt auf ein weißes Baumwollshirt? Das darf nicht passieren. Auch 2014 nicht, wo Rassismus leider nach wie vor zum Alltag gehört.

Etwas mehr Sensibilität hätte man sich vom Mode-Giganten Zara gewünscht, der sich nun zu Recht einem mittleren Shitstorm in den sozialen Medien ausgesetzt sieht. Vor allem auf Twitter hat sich in Windeseile eine kontroverse Diskussion entwickelt. Viele User fragen sich, wie man die Botschaft "Weiß ist das neue Schwarz" nicht in einem rassistischen Kontext verstehen könnte. Andere Twitter-User verstehen die Aufregung nicht und raten zu Gelassenheit. Zara selbst hat das T-Shirt mittlerweile vom Markt genommen. Ein offizielles Statement vom Zara-Mutterkonzern Inditex gibt es bislang nicht.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!