VG-Wort Pixel

Für diese Unterwäsche modeln echte Frauen aus dem Tech-Business

Für diese Unterwäsche modeln echte Frauen aus dem Tech-Business
© Brister Photo/Dear Kate
Die Marke "Dear Kate" macht High-Tech-Unterwäsche - und lässt für ihre Kampagne echte Frauen aus der Tech-Branche modeln.

Zugegeben, das haben wir noch nie gesehen: eine Unterwäsche-Kampagne, die im Büro fotografiert wurde. Und hier geht es nicht um die dämliche Klischeevorstellung, den Kollegen am Kopierer zu verführen - ganz im Gegenteil. Die Kampagne des Modelabels "Dear Kate" zeigt Frauen am Laptop, beim Programmieren, im Meeting, bei einer Präsentation am Whiteboard. Alles Frauen, die keine professionellen Models sind, sondern in der Tech-Branche arbeiten. Die meisten von ihnen sind Gründerinnen von digitalen Unternehmen.

Die Idee zu diesen ungewöhnlichen Fotos hatte Julie Sygiel, ausgebildete Chemieingenieurin und Gründerin des Labels "Dear Kate". Sie entwickelte Unterwäsche aus einem neuen atmungsaktiven Material, das sich gut anfühlt und der Trägerin in jeder Situation ein sicheres Gefühl gibt. Passend zu dieser "High-Tech-Wäsche" benannte Julie Sygiel die Kollektion nach Ada Lovelace, die als erste Programmiererin gilt, und wählte fürs Lookbook der "Ada Collection" als Models echte Frauen aus der Tech-Branche.

"Wir möchten auf unseren Fotos Frauen zeigen, die wir dafür bewundern, wer sie sind und was sie tun, und nicht dafür, wie sie aussehen", sagt Julie Sygiel. Sympathisch, dass die "Tech-Frauen" mitgespielt und sich den Spaß erlaubt haben, für "Dear Kate" in Unterwäsche zu posieren.


Mehr zum Thema