Der Preis für das schönste Outfit der VMA's 2016 geht an ...

Am Sonntagabend wurden die MTV Video Music Awards verliehen. Welcher Star trug das schönste Kleid und warum der Preis für das beste Outfit eigentlich direkt an zwei Damen geht...

Sängerin Beyoncé erschien in einem glänzenden Federkleid und sah aus wie die Königin des Abends. Das Highlight war aber eigentlich ihre kleine Begleiterin: Töchterchen Blue Ivy ließ sich von Mama an der Hand über den roten Teppich führen und trug ein kupfer-metallisches Tüllkleid, ein Diadem auf dem Kopf und coole Sneaker dazu. Die Kleine ist erst vier Jahre alt und hat die Showgene ganz eindeutig von der berühmten Mama (34) und Papa Jay-Z (46) geerbt. Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm und so sah die Lütte neben Mama "Queen Bey" mindestens genaus hinreißend aus – und im Doppelpack einfach unschlagbar und verdiente Outfit-Sieger auf dem roten Teppich bei den diesjährigen VMA's.

So gut hat "Notting Hill" aktuelle Trends vorhergesagt

Nicht nur auf dem roten Teppich war Beyoncé die große Abräumerin des Abends. Sie gewann sage und schreibe neun Preise für "Video of the Year", "Best Pop Video", "Best Female Video". Außerdem gewann sie in den Kategorien "Beste Choreografie", "Beste Regie", "Bester Schnitt", "Beste Kamera" und "Best Cinematography". Für ihr aktuelles Album "Lemonade" gab es auch noch den Preis für "Breakthrough Long Form Video". Das komplette Album wurde nämlich als Film aufgenommen.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!