VG-Wort Pixel

Fashion-Allrounder: 7 verschiedene Arten, eine Jeansjacke zu stylen

Frau in Jeansjacke und Kleid in New York
© Alena Vezza / Shutterstock
Eine Jeansjacke sieht immer gleich aus? Stimmt nicht! Wir zeigen euch sieben verschiedene Möglichkeiten, das Denim-Teil zu kombinieren.

Die Jeansjacke ist diese Saison beliebter denn je. Kein Wunder, immerhin ist sie ein wahrer Allrounder. Das zeitlose Denim-Piece sollte in jedem Kleiderschrank hängen – denn das Kombinieren ist nicht nur einfach, sondern macht auch viel Spaß!
Ob Rock Chic, Denim-All-Over oder etwas gewagtere Kombinationen – mit diesen Tricks kannst du deine Jeansjacke sieben Tage die Woche tragen, ohne, dass es langweilig wird.

1. Rock Chic

Jeansjacken sind wie gemacht für ein rockiges Outfit. Einfach eine schlichte, schwarze Röhrenjeans mit derben Nieten-Boots kombinieren und fertig ist der einfache, aber sehenswerte Look!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

2. Double Denim

Jeans + Jeans = Denim All-over - einer unserer Lieblings-Looks. Fashion-Bloggerin Caro Daur lebt ganz nach dem Motto "keep it simple" und rundet das unkomplizierte Outfit lediglich durch ein Paar Statement-Ohrringe ab. Haare hoch, ein zauberhaftes Lächeln auf die Lippen und fertig ist das Alltags-Outfit.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

3. Double Denim + Eyecatcher

Ob man Double Denim noch steigern kann? Na klar! Dieses Outfit erinnert an das von Caro Daur, setzt aber noch einen drauf. Genauer gesagt, rote Lack-Pumps! Wem der komplette Jeanslook zu einfach ist, wird mit dieser Kombination glücklich.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

4. Layering + Teddyfell

Was für ein Look! Influencerin Lisa Hahnbueck schafft es, direkt drei Trends unter einen Hut zu bringen: Die mit Teddyfell gefütterte Jeansjacke – besonders an kühlen Frühlingstagen toll -, ein stillvoller Lagenlook und ein senfgelber Strickpullover mit Stehkragen. Chapeau – dieses Outfit begeistert uns.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

5. Wow-Effekt

Ihr wollt einen absoluten Hingucker? Dann macht es wie bei diesem Look: Slingback-Pumps, gepunktete Socken, verträumtes Maxikleid, Beanie, Sonnenbrille, Crossbody-Bag und natürlich die Jeansjacke. Was für ein Look! Mit diesem Outfit sind dir alle Blicke sicher – und dein Stilbewusstsein stellst du direkt mit unter Beweis.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

6. Ballerina-Look

Minirock in Kombination zur Jeansjacke ist immer eine gute Idee. Wem das im Frühling noch zu kalt ist, zieht einfach noch einen Hoodie drunter und schon ist wieder ein cooles Outfit kreiert. Dazu reicht ein natürliches Make-up und eine einfache Frisur völlig aus.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

7. Patches

Jede Jeansjacke lässt sich durch Patches eurer Wahl aufwerten. Wer sich also einen neuen Jeansjackenstyle oder einfach ein paar Farbtupfer wünscht, ist mit einfach aufzubügelnden Patches gut beraten. Unser Tipp: Werdet kreativ und tobt euch ganz individuell an eurer Jeansjacke aus - ein Unikat ist euch so garantiert.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mehr zum Thema