Diese 9 Dinge würden stylische Frauen niemals tragen

Wie schaffen es Prominente und Fashionistas immer so perfekt gestylt auszusehen? Ganz einfach: Indem sie diese neun Teile niemals tragen.

1. Hautfarbene Strümpfe

Wir tragen sie zu Ballerinas oder Sneakers: beige Strümpfe. Aber hast du schon mal ein It-Girl damit gesehen? Wir auch nicht. Und dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Zum einen sind sie nicht so unsichtbar, wie wir denken und erinnern immer ein wenig an die Stützstrümpfe der Großmutter. Zum anderen rutschen sie meistens ein wenig vom Bein und entblößen dabei ein unschönes Bündchen. Beides ist nicht besonders stilsicher.

So gut hat "Notting Hill" aktuelle Trends vorhergesagt

2. Ballerinas

Sie sind süß, bequem und passen vermeintlich zu jedem Outfit. Trotzdem sind sie leider schon seit Jahren out und sehen auch nicht sonderlich stylisch aus. Stattdessen verursachen Ballerinas einen watscheligen Gang und machen jeden Look langweilig. Bessere Alternative: Flats.

3. Hautenge Kleider

Auch wenn wir oft das Gefühl haben, enge Kleider würden unsere Weiblichkeit unterstreichen, würden Fashionistas nie zu Stoffen greifen, unter denen sich jedes Kilo abzeichnet. Stattdessen tragen sie lockere und fließende Stoffe, die schon mal die ein oder andere Problemzone wegschummeln.

4. Weiße Stiefel

Müssen wir nicht mehr zu sagen, oder?

5. Hüfthosen

Tief sitzende Jeans waren jahrelang DAS Trendteil schlechthin. Nun sind die Zeiten definitiv vorbei. Fashionistas tragen am liebsten hoch geschnittene Flared-Jeans. Im vergangenen Sommer gerne in Kombination mit kurzen Tops, aktuell mit Oversize-Pullis.

6. Poloshirts

Schon in der Schulzeit wurden Poloshirts überwiegend von den Nerds getragen. Im 21. Jahrhundert überlassen wir ebenfalls Schülern und Studenten diese Shirtform.

7. Allover Pink

Der Mädchentraum schlechthin: ein Komplett-Look in Pink. Im Erwachsenen-Alter wirkt es dann nicht mehr stilsicher, sondern merkwürdig.

8. Neon-Farben

Egal ob zur Arbeit, zum Afterwork-Dinner oder zum Kaffeeklatsch mit den Freundinnen – mit Neon-Farben sollte man immer vorsichtig sein. Denn nichts schmerzt die Augen anderer so sehr, wie grelle Farben. Besser ist es, nur einzelne Accessoires in einem auffälligen Ton zu wählen.

9. Samt-Jogger

Jogginghosen sind schon seit einigen Jahren wieder im Trend. Allerdings nur aus Leder. Bei einem Samt-Jogger (noch dazu in Pink oder Neon-Farben) würde jede stylische Frau sofort weglaufen.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!