VG-Wort Pixel

Lala Berlin, Tommy Hilfiger & Green Fashion - mehr Highlights von der Fashion Week Berlin


An unserem zweiten Tag der Fashion Week Berlin treffen wir Tommy Hilfiger, Lala Berlin und neue grüne Mode.

Unser zweiter Fashion Week Tag beginnt mit hoher Modeprominenz: Mister Tommy Hilfiger ist der diesjährige Schirmherr des Nachwuchspreises "Designer for tomorrow" von Peek & Cloppenburg. Im Vorfeld kürte er fünf Finalisten, die bei der Awardshow im Fashion Week Zelt ihr Entwürfe präsentieren, um den Förderpreis abzusahnen. Aber erst einmal erzählt der Meister des amerikanischen Casual Chic, wie er es geschafft hat, über Jahrzehnte mit seiner Mode erfolgreich zu sein. Außerdem lobte er die sozialen Medien. Nie sei es einfacher gewesen, Feedback von den Kunden zu bekommen - man muss nur genau hinhören. Recht hat er!

Währenddessen treibt sich Beauty-Kollegin Astrid backstage bei Dawid Tomaszewski rum und schaut Make-up-Artist Loni Baur über die Schulter. Nach ganz viel Nude kommt laut Loni Baur nun der Smokey-Eye-Trend zurück. Und die Nägel? Die leuchten in Orange! Wir haben es ja gestern schon gesagt, ohne Orange geht im nächsten Sommer nichts. Das ausführliche Interview mit Loni Baur folgt ...

Wir rasen weiter zur "Curvy is sexy" Messe – und laufen Bloggerin Vreni Frost von neverever.me über den Weg. Gut gelaunt wie immer, die liebe Vreni.

Good News: Der Plus-Size-Modesommer wird großartig! Wir haben auf der "Curvy is sexy"-Messe spannende Trends und Labels aufgespürt, die wir euch bald vorstellen werden. Eins davon ist das dänische Label Zizzi – bitte merken!

Weiter geht's ins Hotel Adlon: Zum zehnten Mal ist hier der Green Showroom mit vielen tollen grünen Modelabels zu Besuch. Hier treffen wir unter anderem auf wunderschöne Beuteltaschen aus Autoreifen und Upcycling-Schmuck von Envido, einem kleinen Unternehmen aus Brasilien.

Nanu, wer sitzt denn da? Bei der Salonshow im Green Showroom wissen wir gar nicht, wo wir zuerst hingucken sollen. Erst nimmt ein putziger Fox-Terrier samt extravaganter Begleitung in der ersten Reihe Platz, dann setzt sich auch noch Renate Künast daneben. So mögen wir die Front Row.

Nicht nur das ZDF hat sich Leyla Piedayesh backstage geschnappt, auch wir haben ein Statement der Lala-Berlin Designerin für unseren Video-Bericht bekommen. Erstaunlich, wie cool die Modemacherin nur eine Stunde vor ihrer eigenen Show ist. Diese fand übrigens in der Deutschen Oper statt. Tolle Location!

Und wie wird der Lala-Sommer 2015? Gewohnt eklektisch, aber trotzdem tragbar. Wir haben viele tolle Prints gesehen, Jeans mit auffälligen Strass-Applikationen und typische monochrome Muster. Wir freuen uns drauf!


Mehr zum Thema