VG-Wort Pixel

Das waren die 3 krassesten Momente der Fashion Week


Neue Mode, schöne Models und viele gut angezogene Menschen. Hier zeigen wir euch, was während der Fashion Week in Mailand sonst noch für Gesprächsstoff gesorgt hat. Das waren die krassesten Momente.

#1: Pussy-Hats bei Missoni

Wichtigster Moment einer Modenschau ist das Finale am Schluss. Alle Models werden noch mal gleichzeitig auf den Catwalk geschickt und das Publikum applaudiert. Die italienische Traditionsmarke Missoni nahm sich dies zum Anlass, eine politische Botschaft zu senden: Alle Modelle trugen pinke Pussy-Hats (natürlich mit typischem Missoni-Muster) und Designerin Angela Missoni hielt ein emotionales Plädoyer für Menschen- und Frauenrechte.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

#2: Influencer auf dem Laufsteg

Warum können anstatt "normaler" Models nicht mal waschechte Instagram-Stars die Kollektion präsentieren? Das dachten sich Domenico Dolce und Stefano Gabanna und veranstalteten auf ihrem Laufsteg ein richtiges Influencer-Klassentreffen. Unter anderem konnte man Caro Daur und Aimée Song in den Kreationen des Designer-Duos bewundern. Eine echte Win-Win-Situaton!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

#3: Verschleiertes Model

Kendall Jenner und Gigi Hadid? Klar sind die gut im Geschäft, doch seit dieser Saison macht eine außergewöhnliche junge Frau den Topmodels Konkurrenz: Malina Hadem. Die US-Amerikanerin mit somalischen Wurzeln ist Muslima und trägt dies durch ein Kopftuch nach außen – auch auf dem Catwalk. Labels wie Alberta Feretti und Max Mara buchten das Model mit dem Hijab, um damit ein Zeichen für mehr Akzeptanz zu setzen.

Es bleibt auf jeden Fall spannend zu sehen, was die Paris Fashion Week diese Woche an Gossip für uns offen hält ...


Mehr zum Thema