Großes Schmuck-Special: Schmucke Stücke

Wer noch nicht weiß, was er sich wünschen, verschenken oder sich selbst schenken soll - wir hätten da ein paar glänzende Ideen: Armreife, Ohrringe, Ketten und Ringe von Christ, Bastian, Esprit und Avant Garde. Und das Beste - die schmucken Begleiter sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch erschwinglich. Vorsicht. "Vielkaufgefahr"!

No-Gos: Das sind die 5 schlimmsten Modesünden im Sommer

Fotoshow: Schmucke Stücke

Und damit auch ja alles glänzt was Gold ist - hier ein paar Tipps zur Reinigung und Pflege Ihrer Pretiosen.

Reinigung, Pflege und Aufbewahrung

Diamanten Diamanten ziehen Fette an und sollten deshalb regelmäßig gereinigt werden. Ein sauberer Diamant reflektiert das Licht besser und erscheint größer als ein durch Kosmetika, Seife oder Fett getrübter. Empfehlenswert ist eine jährliche professionelle Pflege des Diamanten und Überprüfung des Schmuckstückes beim Juwelier Ihres Vertrauens - der kann selbst die kleinsten Kratzer entfernen und dem Schmuckstück so seinen ursprünglichen Glanz zurückgeben.

Wer seinen Diamantschmuck selbst reinigen möchte, dem sind folgende Varianten zu empfehlen:

1. Eine kleine Schale mit einem warmen, milden Geschirrspülmittel füllen. Diamantschmuck in die Lösung tauchen und mit weicher Zahnbürste bürsten. Anschließend unter fließend warmem Wasser sorgfältig abspülen und mit einem weichen, flusenfreien Tuch trocken tupfen. 2. Oder Sie nehmen ein mildes, flüssiges Schmuck-Reinigungsmittel und folgen Sie den Anweisungen des Herstellers.

Gold Gold ist ein Edelmetall, das relativ pflegeleicht ist. Legen Sie Ihren Goldschmuck in ein Bad aus mildem, warmem Seifenwasser und bürsten Sie ihn mit einer weichen Zahnbürste sauber. Danach einfach mit klarem Wasser nachspülen und mit einem weichen Tuch trocken tupfen.

Aufbewahrung: Schmuckstücke aus Gold sollten immer getrennt, am besten in einem weichen Tuch eingewickelt oder einer Schmuckschatulle mit weichem Boden und vielen Kästchen aufbewahrt werden. Auf diese Weise bleibt Ihr Goldschmuck von Kratzern verschont.

Silber Silberschmuck ist empfindlicher als Goldschmuck, weil Silber zu Verfärbungen neigt. Wie Gold kann auch Silber in einem Wasserbad mit milder Seife oder in härteren Fällen mit Spülmittel gereinigt werden. Schmuck nach dem Reinigen abspülen und mit einem weichen Tuch polieren.

Aufbewahrung: Um Verfärbungen vorzubeugen, sollte Silberschmuck unbedingt lichtgeschützt (z.B. in dunklen, verschließbaren Samtbeuteln) aufbewahrt werden.

Perlen Im Vergleich zu Gold und Silber sind Perlen weich und sehr empfindlich. Deshalb sind chemische Reinigungsmittel für die Reinigung der makellosen, glatten Oberfläche der Perlen absolut tabu. Rückstände von Kosmetika und Co. entfernen Sie am besten mit einem weichen Tuch.

Aufbewahrung: Perlen lieben eine flauschige Umgebung. Durch separates Aufbewahren in Seidentaschen oder Beuteln aus weichen Materialien schützen Sie Ihren Perlenschmuck vor Kratzern.

Text: Lesley Sevriens Fotos: PR

Wer hier schreibt:

Lesley Sevriens
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!