H&M plant neues Store-Konzept 'Afound'

Neuigkeiten aus dem Hause H&M: Der Bekleidungs-Riese plant ein neues Store-Konzept. Bald können die Kunden noch günstiger Klamotten shoppen.

Shoppen im Outlet

Bereits im November vergangenen Jahres eröffnete das erste H&M-Pop-Up-Outlet in Wolfsburg – nun plant das schwedische Bekleidungsunternehmen ein neues Store-Konzept, wie in einem offiziellen Statement mitgeteilt wird:

'Afound' wird ein Marktplatz, ein Style- und Schnäppchenparadies sein, bei dem es reduzierte Mode und Lifestyle Produkte von externen Marken sowie der Eigenmarke zu kaufen geben wird.

Kendall Jenner: Fashion-Fauxpas

Der neue Marktplatz namens 'Afound' beschränkt sich also nicht nur auf die H&M-Hausmarken, sondern On- und Offline werden ebenfalls Fremdmarken preisbewusst zu kaufen sein. Der erste Afound-Store wird in Stockholm eröffnen, während zeitgleich der Onlineshop gelauncht wird.

Neue Strategien von H&M

Die neuen H&M-Pläne sind bereits die zweite neue Strategie des Bekleidungsunternehmens im Jahre 2018. Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass noch in diesem Jahr eine weitere H&M-Untermarke an den Start gehe. Mit /Nyden will der Konzern Millennials ansprechen und Kollektionen in Zusammenarbeit mit Influencern auf den Markt bringen. Weniger positiv fielen dagegen die negativen Schlagzeilen um die letzte Kampagne aus, die H&M Rassismus zum Vorwurf machten. 


Themen in diesem Artikel