Zum Nachshoppen: Die schönsten Alternativen zu Kates Party-Brautkleid

Wenn wir an das Hochzeitskleid von Herzogin Kate denken, haben wir doch alle den Spitzentraum mit XL-Schleppe im Kopf. Dabei trug sie am Tag der Hochzeit noch ein zweites Modell, das nicht minder bezaubernd war.

Sechs Jahre ist es mittlerweile her, dass sich William und Kate das Ja-Wort gaben. Das spektakuläre Hochzeitskleid der Herzogin bezauberte damals die Welt. Lange Ärmel aus Spitze hatte es, einen tiefen V-Ausschnitt und natürlich die traditionelle XL-Schleppe.

Designerin Sarah Burton schneiderte damals das Modell und machte sich damit weltweit einen Namen. Dabei war es gar nicht das einzige Brautkleid, dass Kate an ihrem großen Tag trug. Die Bilder der zweiten Robe gingen allerdings erst sehr viel später durch die Medien.

Das zweite Traumkleid von Herzogin Kate 

Wie bekannt wurde, trug Herzogin Kate im April 2011 noch ein anderes bodenlanges weißes Kleid, von dem lange nur der "Inner Circle", also die geladenen Hochzeitsgäste, wussten. Denn als die offizielle kirchliche Trauung in der Westminster Abbey vorbei war, wechselte die Duchess of Cambridge für die anschließende Party in ein schlichteres Hochzeitskleid.

Kein Wunder, immerhin lässt es sich im pompösen Prinzessinenkleid auch nur schwer feiern. Bei diesem Modell entschied sich Kate für ein elfenbeinfarbenes Seidenkleid mit einem mit Diamanten besetzten Gürtel. Auch dieses Kleid wurde von Alexander-McQueen-Designerin Sarah Burton kreiert.

Kates Partykleid zum Nachshoppen:

Ihr habt euch in die Seidenrobe von Kate verliebt? Natürlich können wir uns nicht alle so ein Designerstück zulegen. Deshalb haben wir uns für euch in den Onlineshops umgesehen und euch die schönsten Lookalikes zusammengesucht. Viel Spaß beim Träumen!

LL
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!