7 Tipps, damit eure Jeans länger halten

Jeans für die Ewigkeit: Wenn ihr diese einfachen Pflege-Regeln beachtet, habt ihr länger was von euren Lieblingshosen.

Sie sitzt perfekt, macht einen knackigen Po, ist bequem und bei jeder "Was soll ich heute bloß anziehen"-Klamottenkrise zur Stelle: die Lieblingsjeans. Wer sie einmal gefunden hat, will sie nie wieder hergeben. Und natürlich wünscht man sich, dass einen diese Hose bis ans Ende aller Tage begleitet. Denim ist zum Glück ein ziemliches robustes Material. Und mit der richtigen Pflege hält eure Jeans noch länger. Wir erklären, worauf ihr achten müsst.

1. Jeans am besten gar nicht waschen

Wie jetzt, ich soll meine Jeans nicht waschen? Genau! Denn jede Wäsche in der Maschine strapaziert das Material. Je länger ihr eure Jeans tragt, ohne sie zwischendurch in die Waschmaschine zu stecken, desto besser passt sie sich eurer Figur an - und desto länger hält sie auch.

Und wenn die Hose müffelt? Regelmäßiges Lüften hilft. Viele schwören auch darauf, die Jeans über Nacht in eine Plastiktüte verpackt ins Gefrierfach zu packen. Noch mehr Tipps hat der Levi's-Vorstand Chip Bergh parat: Er erklärte, dass er seine Jeans seit Jahren nicht in der Waschmaschine wasche. Flecken entfernt er einfach mit einem feuchten Tuch.

Und wenn die Jeans doch mal in die Wäsche muss?

Bei aller Jeans-Liebe, nach einer durchfeierten Nacht oder einem verregneten Nachmittag auf dem Spielplatz brauchen unsere Hosen doch mehr als nur ein feuchtes Tuch, um wieder vorzeigbar zu sein. Was also tun?

2. Die Hose in kaltes Wasser einlegen

Auch auf diesen Tipp schwört der Levi's-Chef: Statt in der Waschmaschine wäscht er seine Jeans mit der Hand. Dazu die Hose 20 Minuten mit einem milden Waschmittel in kaltem oder lauwarmem Wasser in der Badewanne einlegen, kurz ausspülen und dann tropfnass aufhängen. Für einen besonders guten Sitz zieht ihr die Hose am besten gleich an, wenn sie noch ein bisschen feucht ist.

3. Die richtige Temperatur wählen

Solltet ihr eure Jeans trotzdem einmal in der Waschmaschine waschen wollen, wählt eine möglichst niedrige Temperatur aus, maximal 30 Grad. Bei einigen Waschmaschinen gibt es zusätzlich spezielle, schonende Jeans-Waschgänge.

4. Das richtige Waschpulver benutzen

Viele Vollwaschmittel enthalten Bleichmittel, da sie dafür gemacht sind, Weißes wieder weiß zu waschen. Euren Jeans tut das nicht gut. Besser sind Fein- oder Colorwaschmittel. Und: Lasst den Weichspüler weg.

5. Vor dem Waschen auf links drehen

So hält die Farbe länger. Warum? Weil durch das Umdrehen der so genannte mechanische Farbabrieb verhindert wird, zum Beispiel durch Reiben an der Innenwand der Waschmaschinen-Trommel oder an anderen Textilien im gleichen Waschgang.

6. Bloß nicht in den Wäschetrockner

Denn dadurch bleicht eure Jeans schneller aus. Die Farbe hält länger, wenn ihr eure Hosen an der Luft trocknen lasst.

7. Nicht bügeln

Jeans zu bügeln, ist in den meisten Fällen sowieso nicht notwendig - und nicht gut für die Hosen, ähnlich wie das Trocknen im Trockner lässt regelmäßiges Bügeln eure Jeans schneller ausbleichen. Wer unbedingt eine faltenfreie Hose haben möchte, sollte sie vor dem Bügeln auf links ziehen.

jm Teaserbilder: Elena Dijour/shutterstock
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

7 Tipps, damit eure Jeans länger halten

Jeans für die Ewigkeit: Wenn ihr diese einfachen Pflege-Regeln beachtet, habt ihr länger was von euren Lieblingshosen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden