VG-Wort Pixel

Endlich! Dieses Label verzichtet auf retuschierte Fotos


Das britische Label Missguided zeigt unretuschierte Frauen und setzt damit in der Modewelt ein längst überfälliges Zeichen. 

"Body Positivity" war eines der großen Schlagwörter des Jahres. Zahlreiche Frauen zeigten sich mit ihren vermeintlichen "Problemzonen" auf Instagram und verbreiteten Fotos von sich mit dem Hashtag #nobodyshaming oder #FürMehrRealitätAufInstagram.

Und auch die Modewelt verändert sich langsam. Das britische Label Missguided lässt in seiner neuesten Kampagne bei den Models die Hüllen fallen. Das Besondere: Die Frauen wurden nicht per Photoshop "optimiert". Dellen und Dehnungsstreifen wurden weder wegretuschiert noch versteckt.

Kein Photoshop mehr bei Missguided

Zusätzlich wirbt der Onlineshop in der Kampagne mit dem Hashtag #makeyourmark. Das Label in einem offiziellen Statement:

Wir sind auf einer Mission und wollen Frauen auf der ganzen Welt dazu inspirieren, sich selbst zu lieben. Also halten wir ab sofort das Versprechen, unsere Models nie wieder zu retuschieren.

Frauen werden dazu aufgefordert, unter dem Hashtag selbst ehrliche Fotos von sich hochzuladen. Inzwischen sind es schon über 195.000 Bilder. Ein voller Erfolg!

Auch mit dem zweiten Hashtag #keepbeingyou will das Label verdeutlichen, dass jede Frau zu ihren vermeintlichen Makeln stehen sollte.

Mehr davon, bitte!

Solche Body-Postitivity-Botschaften wollen wir 2018 mehr haben und hoffen, dass viele Modelabels diesem Beispiel folgen werden!


Mehr zum Thema