VG-Wort Pixel

Bye bye, Rocker-Image 5 Wege, wie wir schwarzes Leder frühlingstauglich machen

Bye bye, Rocker-Image: 5 Wege, wie wir schwarzes Leder frühlingstauglich machen
© Christian Vierig / Getty Images
Wer bei schwarzem Leder an langhaarige Rocker und düstere Outfits denkt, liegt falsch! Während das steife Material die letzten Jahre pünktlich zum Sommerbeginn aus unserem Kleiderschrank verbannt wurde, verabschiedet sich der schwarze Klassiker von seinem Biker-Image und wird zum neuen Liebling für die wärmeren Tage.

Lange Zeit wurde Leder in düsterem Schwarz als alles andere als alltagstauglich betitelt. Wenn man auf das Material setzte, dann eher mit stylischen Bikerjacken oder engen Hosen. Doch Leder kann vor allem in den wärmeren Monaten so viel mehr, als Rockkonzerte und Biker-Looks. Wir zeigen euch die schönsten Kombis für Frühling und Sommer ...

Das Lederkleid

Wer es besonders feminin mag, greift zum Lederkleid im süßen Babydoll-Schnitt. Vor allem die verspielten Puffärmel lassen das steife Material zart und mädchenhaft wirken. Solang die warmen Temperaturen noch etwas auf sich warten lassen, tragen wir dazu Strumpfhose und Rolli, im Sommer kombinieren wir das Dress ganz simpel zu luftigen Sandalen oder Loafern. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Bermudashorts

Während wir uns letztes Jahr von engen Lederhosen verabschiedet haben und auf edle Culottes umgestiegen sind, trennen wir uns in diesem Jahr von ein paar weiteren Zentimetern Beinlänge. Die Lederbermuda gehört zu den angesagtesten Trendteilen des Sommers und ist ein echtes Allroundtalent. Mit sportlichen Sneakern kreiert sie einen super lässigen Look, mit edlen Sandaletten kann die Shorts auch zum schicken Dinner getragen werden.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der Zweiteiler

Diese Kombi ist definitiv etwas für Mode-Mutige. Umso besser, dass Blazer und Hose auch unabhängig voneinander etwas hermachen. Wer modisch aber mal etwas wagen möchte, entscheidet sich für Leder von Kopf bis Fuß. Nur Mut, denn der moderne Look ist mit schicken Pumps sogar etwas fürs Büro. Unser Tipp: Eine weite Hose mit geradem Schnitt lässt die Lederkombi - egal ob Leder oder Lederoptik - direkt hochwertiger und zeitloser wirken.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der Jumpsuit

Mit kaum einem anderen Teil in unserem Kleiderschrank sind wir so schnell, so schick angezogen, wie mit einem Jumpsuit. Besonders beliebt war der Einteiler bisher immer in lässigen Materialien, wie Denim oder sogar Cord. Doch nun greifen wir zum Overall aus Leder. Auch hier können wir unseren Look mit der richtigen Schuhwahl vom lässigen Alltagsliebling in einen abendlichen Hingucker verwandeln.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das Ledershirt

Alle Blusen- und Hemdliebhaber können aufatmen! Um bei diesem Trend mitmachen zu können, müssen wir nicht auf unsere heiß geliebten Basics verzichten. Wir geben Hemd, Bluse und Co. einfach ein stylisches Update und tragen sie ab jetzt schwarz, oversized und - natürlich - aus Leder. Das lässige Shirt ist vielseitig einsetzbar und kann sowohl zum eleganten Pencilskirt, als auch zur lässigen Jeans getragen werden.

Bye bye, Rocker-Image: 5 Wege, wie wir schwarzes Leder frühlingstauglich machen
© Christian Vierig / Getty Images

Ob etwas reduzierter mit Ledershirt, oder auffällig im Head-to-Toe-Look -  Leder ist und bleibt einfach ein Must-Have in jedem Kleiderschrank. Die Frage, ob echtes oder veganes Leder ist hier jedem selbst überlassen. Unser Tipp: Wer auf Pieces in Lederoptik setzt, sollte darauf achten, dass das Material trotzdem dick genug ist, und nicht allzu sehr glänzt. Das lässt den Look gleich doppelt so wertig wirken.

Brigitte

Mehr zum Thema