VG-Wort Pixel

Lässig statt sexy Tube Tops sind zurück

Tube Tops feiern ihr Comeback
© Streetstyleshooters / Getty Images
Kaum ein Top-Trend hat sich in den 90er- und 2000er-Jahren so lange gehalten wie Tube Tops. Die trägerlosen Pieces waren Lieblinge von Paris Hilton, Sarah Jessica Parker und Co. Jetzt feiern sie ihr Comeback – allerdings mit einem entscheidenden Unterschied. 

Ob Low-Waist-Jeans,Popcorn Shirts, enge Röhrenkleider oder Neonfarben – diesen Sommer könnte man fast meinen, man habe eine Zeitreise in die 90er- oder frühen 2000er-Jahre gemacht. Trends, die mehr als zwei Jahrzehnte vergessen waren, erleben jetzt wieder einen großen Hype. Und da darf ein Modetrend natürlich nicht fehlen: die Tube Tops. 

Kaum ein Top konnte sich damals so hartnäckig in unseren Kleiderschränken halten wie das trägerlose, enganliegende Stretch-Top. Vor allem "Sex and the City"-Star Sarah Jessica Parker war sowohl in ihrer Rolle als Carrie Bradshaw als auch im privaten Leben Fan des Trend-Tops. Überraschend ist das nicht: Die Tops wurden damals hauteng getragen. Sie formten damit die begehrte Sanduhr-Silhouette der Trägerin. Gerade für feminine sexy Looks waren sie daher die optimale Wahl.  

Sarah Jessica Parker war nicht nur in ihrer Rolle als Carrie Bradshaw Fan der Tube Tops. 
Sarah Jessica Parker war nicht nur in ihrer Rolle als Carrie Bradshaw Fan der Tube Tops. 
© Diane Freed / Getty Images

Tube Tops feiern Revival, aber anders als gedacht 

Ob bei den Skandi-Girls oder bei Model Emily Ratajkowski – es scheint fast so, als komme man diesen Sommer an Tube Tops nicht vorbei. Die trägerlosen It-Pieces sind derzeit wieder überall zu sehen. Doch sie kommen ein wenig anders daher als zuvor. Während man in den 90er- und 2000er-Jahren Tube Tops möglichst sexy gestylt hat, werden sie im Sommer 2022 lässig und androgyn kombiniert. Bei der Balenciaga-Show in Paris trägt Emily Ratajkowski etwa zum schwarzen Schlauchtop eine weite Baggy Pants im Workwear-Stil und kreiert damit einen edgy, genderless Streetstyle. 

Emily Ratajkowski weiß genau, wie man Tube Tops im Sommer 2022 trägt. 
Emily Ratajkowski weiß genau, wie man Tube Tops im Sommer 2022 trägt. 
© Jacopo M. Raule / Getty Images

Viel braucht der Sommertrend 2022 nicht: Eine weite Hose, coole Sneaker und ein Baseball-Cap und schon vereint der hybride Sommerlook Retro-Elemente mit coolen neuen Accessoires. 

Tube Tops ja, aber bitte aus diesem Material

Ein weiterer Unterschied zu früher ist das Material, aus dem Tube Tops diesen Sommer sind. Hatten in den frühen 2000er-Jahren noch Jersey- und Satin-Stoffe die Nase vorne, sind es 2022 vor allem trägerlose Tops aus Strick, die wieder überall gefeiert werden. Skandinavierinnen zeigen schon jetzt, wie der Trend getragen wird. Pernille Teisbaek trägt zum weißen Tube Top eine rosafarbene Tracking Pants und weiße Plateau Slides und Anouk Yve bevorzugt die Kombination aus weiter Anzugshose, Stricktop, Boyfriend-Hemd und Baseball-Cap.  

Tube Tops 2022: Die Kombination ist die halbe Miete 

Der eine oder andere mag beim Tube-Top-Trend skeptisch sein, denn einen entscheidenden Nachteil haben die Oberteile: BH-Träger lassen sich darunter nicht verstecken. Trägerlose BHs sind eine Möglichkeit, die Halt bietet,  Personen mit kleineren Brüsten, die weniger Halt brauchen, können auch auf Tape zurückgreifen oder einfach nichts unter den Tops tragen. 

Tube Tops sond 2022 richtig wandlungsfähig und lassen sich auch mit anderen Styles gut kombinieren. 
Tube Tops sond 2022 richtig wandlungsfähig und lassen sich auch mit anderen Styles gut kombinieren. 
© Christian Vierig / Getty Images

Wer jedoch Freude daran hat, mit Mode herumzuexperimentieren, kann auch zwei verschiedene Oberteile miteinander kombinieren, wie das zum Beispiel Fashionista Tamara Kalinic macht. Sie trägt unter dem locker sitzenden Strick-Tube-Top eine weiße Bluse – eine Style-Kombi, unter der sich auch ein Büstenhalter verstecken lässt. Ihr seht, der Sommertrend 2022 ist unheimlich wandlungsfähig und fast für jeden tragbar. Man muss nur wissen, wie. 

Brigitte

Mehr zum Thema