VG-Wort Pixel

Paris Fashion Week Wir wissen schon jetzt, was im Herbst und Winter Trend wird

Paris Fashion Week: Wir wissen schon jetzt, was im Herbst und Winter Trend wird
© Christian Vierig / Getty Images
Zettel raus und mitgeschrieben: Wir haben euch die fünf Trends der Pariser Fashion Week aufgelistet, die ihr spätestens im Herbst an den Fashionistas und Mode-Mädchen dieser Welt bewundern dürft. 

Horoskope studieren, in Glaskugeln blicken oder einen Kaffeesatz lesen – Möglichkeiten, in die Zukunft zu schauen, gibt es viele. Zugegeben: Zu wissen, was auf mich zukommt oder was mich in meiner Zukunft erwarten könnte, ist ja auch eine reizvolle Vorstellung. Doch in Sachen Mode müssen wir uns nicht auf unsicheres Terrain begeben. Denn die Paris Fashion Week ist – wortwörtlich – abgedreht und im Kasten; namhafte Designer haben ihre Arbeiten aus den letzten Monaten eindrucksvoll virtuell präsentiert. Und wir? Wir haben gestaunt und nebenher unsere Shopping-Liste für die nächste Saison geschrieben. Was darauf steht, lest ihr hier. 

1. Trend: Schwarz-Glitzer

Dass das Glitzer-Kleid oder der schwarze Jumpsuit nun schon viel zu lange im Schrank hängen, nervt nicht nur uns, sondern allem Anschein nach auch die Designer. Die Taktik: Glitzer-Pieces und edle Kombinationen in Schwarz und aus Organza zu designen. Vielleicht lässt sich so ja ein wenig schneller die Jogginghosen-Ära begraben. Chanel setzt nächste Saison auf kurze (und vor allem dunkle) Röcke, auffällige Mäntel und edles Organza. Ob das französische Designer-Label damit die verlorenen Nächte wieder aufholen möchte? Wir würden es uns wünschen. 

Runway-Show Herbst-Winter 2021/22 Chanel
Runway-Show Herbst-Winter 2021/22 Chanel
© Splashnews.com

2. Trend: Kopftücher

Ein Accessoire ist uns während der Pariser Fashion Week besonders ins Auge gesprungen: das Kopftuch. Ob Versace oder Dior: Die großen Mode-Häuser schickten ihre Models mit diesem stylischen Accessoire über den Runway. Dazu gab es fast immer die Sonnenbrille in Kombination. Das Kopftuch ist nicht nur was für Bad-Hair-Days, es pimpt auch im Nu jedes noch so simple Outfit auf. Am besten gefällt uns die Kopfbedeckung mit Paisley-Muster und in Erdtönen. 

Runway-Show Herbst/ Winter 2021/22 Christian Dior
Runway-Show Herbst/ Winter 2021/22 Christian Dior
© Splashnews.com

3. Trend: bauchfrei

Ein 2000er-Jahre-Trend, der sich bereits in den letzten Monaten etabliert hat, findet auch im Herbst/Winter 20/21 großen Anklang: bauchfrei. Nun stellt sich – berechtigterweise – die Frage, wie praxistauglich und auch gesund ein Bauchfrei-Look bei kühleren Temperaturen ist. Wir können eine (leichte) Entwarnung geben: Geht es nach den Kreationen und Entwürfen von Chanel, bedecken wir den Bauch mit Organza. Der semi-transparente Stoff gibt zwar den Blick auf unsere Mitte frei, aber auf eine eleganten Art und Weise. Bei Balmain wurde der Bauch offensichtlicher inszeniert: Mit Hüfthose und Goldkette. Aber glücklicherweise müssen wir ja auch nicht jeden Trend mitmachen.

Runway-Show Herbst/Winter 2021/22 Chanel
Runway-Show Herbst/Winter 2021/22 Chanel
© Splashnews.com

4. Trend: Steppungen

Auch dieser Trend dürfte uns nicht allzu sehr verwundern: Jacken, Mäntel und sogar Kleider mit Steppungen. Die Auswahl reicht von flauschig, über isolierend bis hin zu resistent. Beim Muster sind sich jedoch die Designer einig und verschönern den Steppstoff mit Ornamenten. Es ist ein Material, das wir nicht nur besonders praktisch finden (hält warm, vor allem wenn wir darunter bauchfrei tragen), sondern der auch vielfältig kombinierbar ist. Ob oversized oder taillierter geschnitten, Steppstoff lässt sich sowohl schick als auch sportlich in unsere Garderobe integrieren. Bei Cecilie Bahnsen gibt es sogar gesteppte und wattierte Kleider in Pastelltönen zu sehen und Miu Miu zeigt eine komplette Kollektion in gesteppten Teilen, von Skianzügen bis hin zu Bodys. 

Runway-Show Herbst/Winter 2021/22 Cecilie Bahnsen
Runway-Show Herbst/Winter 2021/22 Cecilie Bahnsen
© Imaxtree

5. Trend: Layering

Es ist der ultimative Joker unter den Herbst-Winter-Trends: das Layering. Das bedeutet nicht nur, dass wir mit unseren Outfits flexibel sind (Glitzerkleid unter Strickjacke oder Pullover lässt uns spontan die nächste und hoffentlich baldige Party besuchen). Auch die Frostbeulen unter uns können entspannt je nach Klima und Temperatur ihr Outfit zusammenstellen. Bei Chloé trägt man in der nächsten Saison Shirt, Pullover und Steppweste; Miu Miu setzt mit seinen Kreationen ebenfalls auf den altbewährten Zwiebellock. 

Runway-Show Herbst/Winter 2021/22 Chloé
Runway-Show Herbst/Winter 2021/22 Chloé
© Imaxtree

Mehr zum Thema