Die besten Schminkideen von Instagram

It's Party Time! Wir haben bei Instagram hippe Schminkideen für die anstehenden Weihnachts- und Silvesterpartys gesammelt und sagen euch, wie ihr sie nachschminken könnt.

Meghan Markle: Stil mit Botschaft

Die goldene Regel "Entweder Augen oder Mund betonen" darf man ruhig mal links liegen lassen. Dieser Look beweist, dass sich zwei Klassiker – Lidstrich und knallrote Lippen – perfekt ergänzen können.

Unsere Tipps für den Look: Lippen: Unbedingt mit einem Lipliner die Konturen umranden (hierbei dieselbe Farbe verwenden, die der Lippenstift hat). Anschließend die Lippen mit einem matten Lippenstift anpinseln. Augen: Ganz dicht an den Wimpernkranz Punkte malen, dann zur Linie verbinden und am Ende leicht nach außen zeichnen. Für diese nach außen geführte "Exzentrik-Variante" Ellenbogen auf dem Tisch aufstützen, das verleiht eine ruhige Hand. Für einen tieferen Blick noch eine "braune Banane" mit einem Lidschattenpinsel in die Lidfalte setzen, sie modelliert das Auge und spielt mit den Effekten von Licht und Schatten. Unter das Auge mit einem schwarzen Kajal eine zarte Linie bis zur Mitte an den Wimpernkranz setzen.

Eine frische Partyvariante sind Lidstriche in Neontönen. Die farbenfrohen Eyeliner gibt's von verschiedenen Herstellern in vielen Farbtönen, z.B. von MAC "Divine Night Fluid Line" (ca. 21 Euro), NYX "Glam Liner Aqua Luxe" (ca. 7 Euro). Man kann die bunten Lidstriche sogar aufkleben: von Mily Make Up.

Spannender Effekt: Schwarzer und goldener Lidstrich machen 'ne echte Welle. Hier kommen flüssiger schwarzer Eyeliner und goldener Kajalstift zum Einsatz (z.B. von NYX, Slim Eye Pencil, ca. 5 Euro, über douglas.de)

Gold, Silber und Tiefschwarz – wer es glänzend mag, bedient sich nicht nur eines schwarzen Eyeliners, sondern auch eines Lidschattens in Metallictönen (z. B. von Bobby Brown "Metallic Eye Shadow", ca. 25 Euro). Für den silbernen Lidstrich im inneren Auge einen Kajalstift verwenden.

Passt perfekt zu grünen Augen, lässt sich aber auch in blauer oder brauner Variante schminken. Goldene Lider, schwarzer Lidstrich und grüner Kajal unter dem Auge – zu manchen Gelegenheiten darf man auch mal ganz tief in den Farbkasten greifen. Step 1: Die Lidfalte mit braunem Lidschatten betonen, so wirkt das Auge tiefer. Step 2: Mit grünem Kajalstift von innen nach außen eine Linie unters Auge setzen, mit Schwung nach oben ziehen.Step 3: Goldenen Metallic-Lidschatten auf das gesamte Lid setzen. Step 3: Einen schwarzen Lidstrich ziehen und unter dem Auge im Lidinneren eine Linie mit einen schwarzen Kajalstift ziehen.

Metallic-Lidschatten, die mehrfarbige Farbpartikel enthalten, wirken besonders effektvoll. Z.B. "Baked Eyeshadow" (in blau und grün), Farbe Nr. 23 von Artdeco, ca. 10 Euro über douglas.de

Klassische Make-ups fokussieren meist das Äußere des Auges, aber diese Variante wirkt gerade durch die Betonung des inneren Auges spannend. Und so geht's: Das äußere Lid oben und unten mit braunem Lidschatten schminken – sowohl in als auch auf der Lidfalte und unter dem Auge. Dann mit dem Pinsel einen grünen Metallic-Lidschatten vom Inneren des Auges bis zur Mitte des Lids setzen. Anschließend die Wimpern kräftig tuschen.

Beim Lidstrich ziehen ruhig mal etwas mutiger werden – und am äußeren Lid den Pinsel ganz weit nach außen ziehen.

Ein dezentes und klassisches Party-Make-up: Mit einem anthrazitfarbenen Lidschatten die Lidfalte betonen und unter das Auge bis zur Mitte mit einem Pinsel ebenfalls eine sanfte Linie setzen. Ins Augeninnere oben und unten noch ein wenig hellen Lidschatten platzieren - macht einen munteren Blick. Damit die Wimpern den richtigen Schwung bekommen, eine Wimpernzange vor dem Tuschen ansetzen. Dann kräftig Mascara benutzen und die Lippen mit Gloss schminken.

Ein Feuerwerk aus Aubergine und Pflaume. Für dieses Kunstwerk auf den Lidern am besten eine Lidschattenpalette mit mehreren Violetttönen verwenden (z.B. "Eye Shadow Quartet", Farbe "Pink Smoky Eyes", ca. 17 Euro von Isadora, über douglas.de.

Mut zu künstlichen Wimpern – die anzukleben ist nämlich gar nicht so schwer. Profis raten: Am besten die Lider vor dem Wimpernkleben schminken, denn der Lidschatten könnte auf die Härchen bröseln. Die dunklen Braunnuancen aufs äußere Augenlid setzen, sanft nach innen zum helleren Braunton ausblenden. Und so wird geklebt: Wenn ein Applikatorstäbchen dabei ist, den Kleber damit hauchdünn auf den künstlichen Wimpernkranz streichen und 30 Sekunden warten. Den Ellbogen aufstützen, die Wimpern dann ganz dicht an den Wimpernansatz andrücken. Die kürzeren Kunsthärchen gehören immer an den inneren Augenwinkel. Später dann die Augen wie gewohnt mit dem Augen-Make-up-Entferner sorgfältig reinigen und die Kunstwimpern abziehen. Weil sie mehrfach verwendbar sind, lohnt es sich, sie vorsichtig von Mascara zu befreien.

Text: Sabine Rodenbäck

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!