Polka Dots are back! So stylt ihr den heißesten Fashion-Trend 2020

Pünktchen, wo man nur hinschaut. Das Polka Dot-Muster feiert 2020 sein großen Fashion-Revival – und verschönert uns damit schon jetzt den Mode-Frühling. Wir zeigen euch, wie ihr den Klassiker unter den Prints richtig stylt. 

Schon unsere Omas haben immer gesagt: "Kind, in der Mode kommt alles irgendwann wieder!" Und wie so oft hatten sie damit vollkommen recht. Während Hahnentritt, Glencheck oder Leoprint ein Revival nach dem anderen feiern und regelmäßig die Kleiderschränke der Influencer fluten, ist nun ein weiteres Muster back in the game und hat dabei eine buchstäbliche Punktlandung hingelegt. 

Denn kaum ein Muster verbreitet so spielend leicht gute Laune wie die Polka Dots – und ist genau deswegen die perfekte Basis für all unsere Frühlings- und Sommer-Looks. Walt Disney wusste das bereits vor über 90 Jahren und steckte die wohl zweitberühmteste Maus der Welt aka the one and only Minnie in ein gepunktetes Kleid. Und auch 2020 bekommen die Designer nicht genug von dem kugelrunden Muster. New York, Mailand, Paris – wo man hinsieht, schweben Models in süßen Polka Dot-Pieces über die Laufstege und bringen uns dazu, unsere Fashion-Wishlist mehr als einmal mit neuen Lieblingsteilen zu updaten.

So tragen wir 2020 Polka Dots

Während die beschwingten Punkte in den 50er-Jahren vor allem auf übergroßen Tellerröcken zu finden waren, ist die Range an Polka-Dot-Pieces 2020 schier unendlich. Kleider, Röcke, Blusen oder Hosen – erlaubt ist, was Spaß macht. Und während das klassische Muster noch immer gerne in schwarz/weiß daher kommt, sind in diesem Jahr auch softere Kombination in Nude-Nuancen angesagt. 

So oder so: Das Polka Dot-Muster ist ein No-Brainer. Heißt:  Anziehen und sofort fresh aussehen. Bei kaum einem Print muss man sich so wenig Gedanken machen. Die Punkte sind perfekt für den Alltag, aber auch abends haben sie ihren großen Auftritt, wenn sie auf zarten Seiden-Stoffen gedruckt sind oder mit glänzendem Satin um die Wette schimmern. 

So stylt ihr Polka Dots

Das Punkte-Muster ist ein dankbarer Print, wenn es um das Thema Styling geht – was vor allem Anfängern im Polka Dot-Spiel zugute kommt. Da die verspielten Dots an sich schon ein echter Hingucker sind, kann sich der restliche Look nämlich etwas entspannen. So kommen weich fließende, gepunktete Midikleider mit zarten Riemchensandalen oder Lederlatschen ganz groß raus, während Polka Dot-Röcke coole Oversize-Hemden lieben und Pünktchen-Blusen mit Jeans ein perfektes Match ergeben. Mit einem Blazer und schlichten Pumps wird das Muster sogar Office-tauglich. 

Echte Profis können hingegen auch zu mehr als einem Pünktchen-Teil greifen. So macht beispielsweise eine Bluse mit Powerschultern und kleinen Pünktchen auch in Kombination mit einem Minirock samt XXL-Punkten richtig was her. Einzige Faustregel: Wer Polka Dots miteinander mischt, bleibt in einem Farbschema. Das schwarz/weiße Muster sollte also nicht zu farbigen Polka Dots kombiniert werden. Um noch mehr Spiel in den Look zu bringen, empfiehl es sich allerdings, die Farbanordnung bei den jeweiligen Teilen umzukehren. Zur Bluse mit weißen Polka Dots auf schwarzem Grund passt demnach ein Rock mit schwarzen Punkten auf weißem Grund perfekt. 

In Sachen Accessoires ist hingegen etwas Fingerspitzengefühl gefragt, da der Print an sich auch gut ohne auskommt. Wer dennoch nicht auf das ein oder andere Add-On verzichten möchte, der setzt auf filigranen Schmuck, süße Haarreifen oder Stroh-Accessoires. Fans von Stilbrüchen können auch zu derben Boots oder Sneakern greifen.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel