VG-Wort Pixel

Schuh-Trend Keilabsatz-Schuhe sind zurück und begleiten uns durch den Sommer

Charlotte Casiraghi
© Arnold Jerocki / Getty Images
Kaum ein Absatz ist gemütlicher als der Keilabsatz. Wie schön, dass der Trend diese Saison sein Comeback feiert – und selbst die Royals sind verrückt nach dem Schuh!

Keilabsätze erleben gerade ein Revival! Neu interpretiert sehen wir die Schuhe mit den durchgängigen Absätzen an Stars, Influencern – und sogar an den Füßen mancher Royals! Ganz vorne mit dabei: Charlotte Casiraghi. Die Monegassin trug zuletzt einen Schuh von Chanel – natürlich mit Keilabsatz. Die Besonderheit: Der Absatz ist durchsichtig, wodurch die Beine optisch gestreckt werden und man sich einige Zentimeter größer schummeln kann.

Wedges von Chanel
© Arnold Jerocki / Getty Images

Doch der Schuh macht nicht nur optisch etwas her, sondern punktet auch durch seine Bequemlichkeit. Denn der breite Absatz bietet mehr Stabilität. Im Gegensatz zu High Heels mit Pfennigabsatz ist beim Keilabsatz der Druck nicht nur an einer kleinen Stelle konzentriert, sondern verteilt sich über den gesamten Schuh. Der Vorteil: Selbst nach stundenlangem Tragen hat man vergleichsweise keine schmerzenden Füße.

So stylst du Schuhe mit Keilabsätze

Schuh-Trend : Keilabsatz-Schuhe sind zurück und begleiten uns durch den Sommer
© Max Mumby/Indigo / Getty Images

Auch Herzogin Kate wurde schon mit besagtem Schuh vor einiger Zeit gesichtet. Um genau zu sein in Espadrilles mit Keilabsatz der spanischen Marke Castañer. Diese besondere Bast-Optik sorgt für einen sommerlichen Urlaubsflair und lässt sich daher perfekt zu Maxi- oder Midi-Kleidern kombinieren. Doch auch zur weißen Jeans und leichter Bluse sehen die Schuhe fantastisch aus. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Einfarbig, aber nicht eintönig! 

Besonders beliebt sind diese Saison allerdings Wedges mit Keilabsätzen in ein und der selben Farbe. Die französische Influencerin Jeanne Damas macht es vor. Da die lila-farbenen Schuhe im Fokus stehen sollen und dem Look das gewisse Etwas verleihen, kombiniert die frisch gebackene Mama ein dezentes Polka-Dot-Kleid dazu. So wird der Look alltagstauglich. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wie hoch darf der Absatz sein?

Übrigens: Der Unterschied zwischen einer Plateausohle und einem Keilabsatz besteht darin, dass der Keilabsatz ab der Mitte des Fußes höher verläuft. Dagegen bleiben Plateausohlen von vorne bis hinten auf der gleichen Höhe. Wie hoch der Keilabsatz letztendlich an der Ferse ist, spielt modisch keine Rolle. Etwas flachere Wedges eignen sich allerdings eher für den Alltag, wogegen höhere Absätze besonders am Abend etwas her machen. Du hast die Wahl!

Verwendete Quelle: eigene Recherche

Brigitte

Mehr zum Thema