VG-Wort Pixel

Retrotrend Seidentuch Von wegen altmodisch: So tragen wir Omas Halstücher jetzt

Französin mit Seidentuch
© Imaxtree
Seidentücher waren niemals richtig weg vom Fenster – so richtig da waren sie allerdings auch nicht. Bis jetzt: Das leicht verstaubte Seidentüchlein, wie wir es uns früher aus Großmutters Schrank geklaut haben, ist zurück und mutiert dank unzähliger Stylingvarianten zum It-Piece. 

Schuldig! Bisher haben wir das Seidentuch absolut unterschätzt. Doch wir sind neu verliebt in den Accessoireklassiker – den Stylinginspirationen der Designer und Fashionistas sei Dank! Noch nicht überzeugt? Dann seht her, wie wandelbar der Retrotrend ist. Wir verraten euch die wichtigsten Hacks rund ums Seidentuch, mit denen ihr jedes Outfit in Sekundenschnelle aufwerten könnt.

Als Kleid

Altuzarra lässt den Trend Seidentuch in diesen All-Over-Look aufleben. Und auch Influencerin Stefanie Helen schenkt ihren Hermès-Tüchern in Form einer Tunika ein zweites Leben. Einfach zwei farblich passende oder sogar identische Exemplare an den Seiten zusammennähen – voilà! Fertig ist der sommerliche Look. 

Als Top

Mindestens genauso kreativ ist Stylingvariante Nummer 2: Warum sein Seidentuch nicht einfach zum Top umfunktionieren? Sieht nicht nur super cool aus, sondern fühlt sich bei heißen Temperaturen auch schön kühl auf der Haut an. We like!

Als Cape

Etwas avantgardistischer und zugleich doch super simpel geht's bei Burberry zu: Das britische Modeunternehmen verzichtet auf komplizierte Bindetechniken und stylt das Seidentuch einfach als Cape. Ein Look, den wir uns besonders gut im Büro oder am Abend vorstellen können. 

Als Gürtel

Einfacher geht's nicht: Als Gürtel gebunden kann man mit bunten Seidentüchern ein sonst cleanes Outfit super easy aufwerten. Tipp: Wer keine passende Gürtelschnalle zur Hand hat, kann sein Tuch einfach lässig knoten und die Enden seitlich drapieren. 

View this post on Instagram

LET’S DANCE 🖤⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ... into the weekend...⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Werbung⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ So fängt das Wochenende gut an. Mit dabei ist u.a. meine lässige Clutch von @abro_official⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ (📷 : @adamsw)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende - Have a great start into the weekend 😘⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #frau_mone #frankfurt #mmcstudios #wiwt #whatiwore #outfitoftheday #fashiondaily #lookoftheday #fashionista #styleinspiration #fashioninspo #outfitinspo #fashionblogger #blogger_de #styleblogger #frankfurtblogger #bestager #50andfabulous #ü40 #ü50 #fashionover40 #womanwithstyle #streetstyle #effortlesschic #casualstyle #styletipps #styleideas

A post shared by Simone Adams (@frau_mone) on

Als Armband

Süß! Wer hätte gedacht, dass ein kleines Halstuch unseren Schmuck ersetzen kann? Besonders harmonisch wirkt der Look, wenn ihr das Tuch farblich passend zu euren restlichen Accessoires wählt.

à la Grace Kelly als Kopftuch

Wir haben ein modisches Déjà-vu! Instagram-Stars, Models, Schauspieler oder das Mädchen von nebenan: Alle binden sich momentan Seidentücher um den Kopf, wie einst Stars der alten Hollywood-Riege. Mit lässig ungestylten Haaren wirkt der Look auch gar nicht spießig, sondern sehr cool. Fehlt eigentlich nur noch das Cabrio ...

Klassisch

Und natürlich funktioniert das It-Piece auch in der ganz klassischen Variante: Locker-leger um den Hals gebunden. Dass das alles andere als langweilig aussehen muss, beweist Designerin Sue Giers. Der Materialmix aus Lederhose und Seide macht's. Und auch Männer können sich was trauen und zum Seidentüchlein greifen. Mit den momentan ultra-angesagten Logo-Prints, wie hier bei Burberry, wirkt der Accessoires-Klassiker alles andere als verstaubt.

Na, haben wir euch inspiriert? Welchen Look wollt ihr als erstes nachstylen? Wir können uns jedenfalls kaum entscheiden ...

ISA

Mehr zum Thema